Redaktion  || < älter 2012/0254 jünger > >>|  

„Focus On Zinc” Nr. 12 erschienen

Titelbild der „Focus On Zinc” Nr. 12(14.2.2012) Die zwölfte Ausgabe des „Focus On Zinc” ist erschienen. Die internationale Architekturzeitschrift von VMZINC wird einmal pro Jahr in elf Sprachen veröffentlicht. 18 architektonisch reizvolle Projekte aus aller Welt belegen einen nun schon seit einigen Jahren zunehmenden Trend zur Fassadengestaltung mit Titanzink.

Der moderne Werkstoff von VMZINC spricht eine globale Sprache. Die Farbpalette sowie die Qualität der Oberflächen überzeugen Architekten offenbar weltweit: in Norwegen und Dänemark, Frankreich und Spanien, Australien und Neuseeland ebenso wie in China und den USA. Und dabei wird das Material ganz unterschiedlich genutzt - für private Einfamilienhäuser ebenso wie für öffentliche Einrichtungen und Bürogebäude.

 Kulturzentrum in Pola de Siero von den Architekten José Benito Díaz und María José Fernández
Der Bau des Kulturzentrums in Pola de Siero, Spanien, von den Architekten José Benito Díaz und María José Fernández versteht sich als Reflex auf ein sich ständig änderndes Universum (Oberflächenausführung: Pigmento grün). (Bild vergrößern)

Alle in der Zeitschrift präsentierten Bauprojekte eint die Entscheidung für diesen langlebigen und widerstandsfähigen Werkstoff. Titanzink kann ressourcenschonend produziert werden und ist zu 100 Prozent recycelbar. Gleichzeitig lässt es sich dabei gut verformen sowie verarbeiten und ermöglicht architektonisch und bautechnisch anspruchsvolle Projekte - wie auch im neuen „Focus On Zinc” veranschaulicht wird.

Der neue „Focus On Zinc” kann per E-Mail an VMZINC angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

  • VMZINC (eine Marke der Umicore Bausysteme GmbH)

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...