Redaktion  || < älter 2012/0077 jünger > >>|  

2011 wurden 3,9 % mehr Bodenbeläge produziert

(15.1.2012; Domotex/contractworld-Vorbericht) Im Jahr 2011 wurden in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen Bodenbeläge im Wert von 3.509 Millionen Euro herge­stellt. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich der Fachmesse für Bodenbeläge und Teppiche Domotex mitgeteilt hat, ist das gegenüber 2010 ein Anstieg von 3,9%.

Seit 2005 haben Bodenbeläge aus Kunststoff (+38,1%) und Bodenbeläge aus Holz (+28,1%) stark an Bedeutung gewonnen. Die Produktion von Bodenbelägen aus Kera­mik (+3,5%) hat nur geringfügig zugenommen und die Produktion von Teppichen ging seit 2005 um 15,8 % zurück.

Vom Gesamtwert der im Jahr 2011 produzierten Bodenbeläge entfielen 48,6% auf Bodenbeläge aus Holz und 21,0% auf Teppiche. Der Anteil des Produktionswerts von Bodenbelägen aus Kunststoff (15,5%) war 2011 etwa gleich groß wie der aus Keramik (14,9%).

siehe auch für zusätzliche Informationen: