Redaktion  || < älter 2012/0026 jünger > >>|  

Internationale Architekturkonferenz im Rahmen der Deubau 2012

(4.1.2012; Deubau-Vorbericht) Namhafte europäische Architekten aus Deutschland, Österreich, Dänemark und den Niederlanden treffen sich am 12.1.2012 zu einem Nachhaltigkeitsgipfel anlässlich der Deubau in Essen (9:30-14:00, Saal Berlin). Im Mittelpunkt der von Prof. Manfred Hegger, EE/TU Darmstadt, und Prof. Jan R. Krause, AMM/HS Bochum, initiierten Architekturkonferenz steht die Balance von ökonomischen, ökologischen und soziokulturellen Faktoren.

Die internationale Architekturkonferenz findet im Rahmen des EU Projekts 10 Action statt. Sie richtet sich an Architekten, Ingenieure und Kommunikationsexperten mit Architekturbezug und Nachhaltigkeitsanspruch.

Mit zwei Projekten der besonderen Art werden zudem kommunikative Aspekte von Nachhaltigkeit in der Architektur untersucht.

Harry Lehmann, Nachhaltigkeitsexperte aus dem Umweltbundesamt, wird den Nachhaltigkeitsbegriff einer kritischen Reflektion unterziehen und den Stand der aktuellen Entwicklungen im europäischen Kontext überprüfen. Und auch die Bauherren kommen zu Wort und stellen ihre Nachhaltigkeitsansprüche zur Diskussion.

Architekturkonferenz und Deubau-Eintritt kostenlos

Die Teilnahme an der internationalen Architekturkonferenz ist kostenlos und beinhaltet den Eintritt zur Messe Deubau 2012. Das Symposium wird von den Architektenkammern NRW und Hessen mit Fortbildungspunkten anerkannt. Im Anschluss an den Messebesuch findet eine Führung durch das ThyssenKrupp Quartier statt. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.