Redaktion  || < älter 2011/1413 jünger > >>|  

Gießfähiges Reaktionsharz von Silikal zur schnellen Bodenreparatur

(31.8.2011) Mit „SRS 52“ bietet Silikal ein vielseitig verwendbares Zwei-Komponenten-Methacrylatharz zum Vergießen, Verkleben und Reparieren von mineralischen Untergründen im Innen- und Außenbereich an.

Das gießfähige Reaktionsharz „SRS 52“ wurde von Silikal eigens für die schnelle Reparatur von Rissen, Fugen und Hohlstellen im Bodenbereich entwickelt, um Schadstellen in Estrichen oder Beton-Böden dauerhaft reparieren können. Das dünnflüssige Zwei-Komponenten-Methacrylatharz gibt es im handlichen Set. Entsprechend vorbereitete Schadstellen werden ausgegossen und sollen bereits nach etwa einer Stunde ausgehärtet und voll belastbar sein. „SRS 52“ kann dabei sowohl im Innen- wie im Außenbereich verarbeitet werden.

Das Zwei-Komponenten-System eignet sich für ein ...

  • kraftschlüssiges Verharzen von Rissen und Fugen in Estrichen und Beton,
  • Vergießen und Injizieren von Hohlstellen bei Verbundestrichen,
  • Verfüllen breiter Risse mit Zusatz von Quarzsand,
  • Vergießen von Hohlstellen und
  • Versiegeln von Estrich- sowie Betonoberflächen

„SRS 52“ ist laut Silikal wasser-, chemikalien- und frostbeständig. Das kalthärtende Methacrylatharz (MMA) lässt sich ab 0°C verarbeiten. Und kurze Zeit nach der Sanierung könne der Boden mit Fliesen, Parkett, Laminat oder Teppichboden belegt werden.

Weitere Informationen zu „SRS 52“ können per E-Mail an Silikal angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem: