Redaktion  || < älter 2011/1331 jünger > >>|  

Sicherheitsabluftschalter verdeckt im Fensterfalz mit DIBt-Zulassung

(18.8.2011) Um zu verhindern, dass sich gefährliche Rauchgase bilden, schreibt die Feuerstättenverordnung vor, dass Dunstabzugshauben in Verbindung mit offenen Feuerstellen nur dann betrieben werden dürfen, wenn genügend Frischluft zugeführt wird. Zusätzlich ist seit 2010 in den Bauregellisten verankert, dass entsprechende Gesamtsysteme eine bauaufsichtliche Zulassung durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) aufweisen müssen. Aus diesem Grund nehmen Schornsteinfeger ausschließlich Systeme mit DIBt- Zulassung ab.

Mit einem neuen Sicherheitsabluftschalter - verbunden mit einem speziellen, verdeckt im Fensterfalz montierten Magnetschalter - folgt Siegenia-Aubi der aktuellen Rechtslage. Das Besondere an dieser Lösung: Als erste ihrer Art verfügt sie über eine DIBt-Zulassung für das komplette Produktset. Das Unternehmen ist laut eigenen Bekunden aktuell (Sommer 2011) der einzige Anbieter, der ein DIBt-zugelassenes Gesamtsystem aus Sicherheitsabluftschalter und verdecktem Magnetschalter anbietet.

Weitere Informationen zum Sicherheitsabluftschalter mit DIBt-Zulassung können per E-Mail an Siegenia-Aubi angefordert werden. 

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem: