Redaktion  || < älter 2011/0744 jünger > >>|  

Tarifparteien nehmen Schlichterspruch an

(1.5.2011) Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) sowie die Arbeitgeberverbände des Bauhauptgewerbes, der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, haben das Schlichtungsergebnis in der Tarifrunde am Bau angenommen. Dieses war vom Schlichter, dem früheren Bundeswirtschafts- und Arbeitsminister Wolfgang Clement, am 14. April 2011 in Potsdam verkündet worden.

Vorausgegangen war ein zähes Ringen um ein Ergebnis. In drei Verhandlungsrunden konnten sich die Tarifparteien untereinander nicht auf Entgelterhöhungen, Angleichungsschritte der Einkommen im Osten an die im Westen und höhere Mindestlöhne einigen. Erst in der zweiten Runde der Schlichtung gelang nach 18 Stunden intensiver Diskussion ein Kompromiss - siehe auch Beitrag "Bau-Tarifkonflikt bis März 2013 geschlichtet" vom 14.4.2011.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: