Redaktion  || < älter 2011/0411 jünger > >>|  

Einlaufschächte für Privatgrundstücke aus Polypropylen

(7.3.2011; BAU-Bericht) Starkregen mit schwerwiegenden Folgen für Umwelt und Gebäude gehören inzwischen auch hierzulande zum Wetteralltag. Zum Schutz vor kostspieligen Gebäudeschäden durch Niederschlagswasser tragen u.a. Einlaufschächte bei -  wie beispielsweise die Kunststoffschächte von Marley, die sich für die Verwendung auf privatem Grund und Boden anbieten und flexibel an Kanalrohre oder Ablaufrinnen anschließen lassen.

Die Marley-Schächte sind aus grauem PP (Polypropylen) und in den Größen 200 x 200 und 300 x 300 Millimeter erhältlich - wahlweise mit Abdeckung oder Rost. Sowohl Schachtabdeckung als auch Rost sind begehbar. Schachtabdeckungen mit Rahmen für gepflasterte Flächen und begehbare Kabelschächte ergänzen das Programm.

Einfache Anschlüsse

Kanalrohre oder Ablaufrinnen sollten sich ganz leicht an die Marley Einlaufschächte anschließen lassen. Dazu werden die vorgesehenen Sollbruchstellen für verschiedene Rohrdurchmesser mit Hammer und Meißel durchschlagen oder mit der Stichsäge ausgeschnitten. Nach dem Einsetzen des Rohres, wird der Anschluss mit Silikon abgedichtet.

Weitere Informationen zu Einlaufschächten aus Polypropylen können per E-Mail an Marley angefordert werden; und siehe auch Nachbarbeitrag "Neue Entwässerungsrinne aus Kunststoff von Marley".

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: