Redaktion  || < älter 2011/0386 jünger > >>|  

Neue CPL-Oberflächen für strapazierfähige Prüm-Türen

(3.3.2011; BAU-Bericht) Ob in einer privaten Mietwohnung oder im Objektbereich - Innentüren müssen einiges aushalten, sollen aber über viele Jahre hinweg eine makellose Oberfläche behalten. Eine mögliche Lösung für stark beanspruchte Bereiche sind Türen mit einer CPL-Oberfläche, die besonders robust und strapazierfähig ist. Vor diesem Hintergrund hat die PRÜM-Türenwerk GmbH ihr Sortiment an CPL-Oberflächen jetzt um acht elegante Varianten erweitert.

Durch die Sortimentserweiterung sind ab sofort Continuous Pressure Laminate-(CPL-)Oberflächen in den Farben Pera-Dark, Pera-Mokka, Pera-Grey und Pera-Creme erhältlich. Sie sind jeweils aufrecht und quer laufend verfügbar. Ihre Furnierreproduktion mit dezenter Birnbaum-Holzmaserung gibt den Türen eine durchaus edle Optik.

Dank ihrer widerstandsfähigen Oberfläche sollten selbst starke Beanspruchungen kaum Spuren auf den Türen hinterlassen, deren Oberfläche als besonders kratz-, stoß- und abriebfest gilt. Gleichzeitig sind sie schmutzunempfindlich und leicht zu reinigen, weil CPL-Oberflächen beständig gegen haushaltsübliche Reinigungsmittel sind.

Die CPL-Türen stellt PRÜM in einem Druckverfahren her, das den Oberflächen ihre Härte und gleichzeitig eine hohe Dekorqualität verleiht. Die Furnierreproduktion - bei den Pera-Türen Birnbaum - sind so kaum von Originalen zu unterscheiden.

Weitere Informationen zu Türen mit CPL-Oberfläche können per E-Mail an Prüm angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: