Redaktion  || < älter 2011/0034 jünger > >>|  

Bei Saint-Gobain Weber geht's App - auch mit QR-Codes

(8.1.2011) Mit einer eigenen App bietet Saint-Gobain Weber seinen Kunden ab sofort eine Lösung für mobile Informationen. Tauchen auf der Baustelle oder unterwegs Fragen zu Weber-Produkten auf, sollen diese mit wenigen Klicks geklärt werden können.

Informationen zur gesamten Weber-Produktpalette wie technische Datenblätter sowie praxisgerechte Anwendungstipps lassen sich mit der weber.app mobil abrufen. Die Anwendung für iPhones und Android-Smartphones verfügt über eine Suchfunktion zum Auffinden von weber.profi-Depot-Händlern und eine Auswahlhilfe für Farbtöne und Oberflächen. Eine weitere Funktion ermöglicht es dem Nutzer, eine Artikelliste für Bauprojekte anzulegen. Über den Twitter-Account von Weber (twitter.com/SG_Weber_DE) sind zudem aktuelle Meldungen aus der Baubranche einsehbar.

Produktinformation per QR-Code

Die weber.app (rechts der QR-Code dazu zum App-Store) verfügt zudem über einen integrierten QR-Code-Scanner. Damit können unkompliziert zusätzliche Informationen aus dem Internet abge­ru­fen werden. Christian Poprawa, Direktor Marketing von Saint-Gobain Weber erläutert: "Der Code funktioniert ähnlich wie ein Internet-Link. Zum Auslesen benötigt man lediglich ein Mobil­tele­fon mit Kamera sowie eine Reader-Software. Durch Scan des QR-Codes lassen sich weitere Produktdetails und Anwendungstipps mit dem Handy abrufen. Der Nutzer muss dadurch nicht mehr mühsam lange Internetadressen eintippen sondern gelangt direkt ans Ziel." Alle Weber-Produktverpackungen werden nun sukzessive mit dem zweidimensionalen Barcode ausgestattet. Im aktuellen Weber Guide 2011 sind bereits alle Seiten mit QR-Codes für den Abruf zusätzlicher Informationen versehen. Poprawa: "Unsere Kunden sind häufig unterwegs. Mit unseren neuen mobilen Services gehen wir daher optimal auf ihre Bedürfnisse ein."

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: