Redaktion  || < älter 2010/2079 jünger > >>|  

Eingangsmattensysteme für erhöhte brandschutztechnische Anforderungen

(15.12.2010) Die Textiles & Flooring Institute GmbH (TFI) in Aachen hat Eingangsmattensystemen des Herstellers Emco Bau ein Brandverhalten entsprechend der Europäischen Klasse Bfl-s1 bzw. Cfl-s1 gemäß DIN EN 13501-1 bescheinigt. Damit bestätigt die Zertifizierungsstelle nach umfangreichen Prüfverfahren, dass sämtliche Bestandteile der Mattensysteme schwerentflammbar sind und zudem besondere Kriterien an die Rauchentwicklung erfüllen. Hierdurch seien die Produkte optimal für den Einsatz in Gebäuden mit erhöhten brandschutztechnischen Anforderungen - wie etwa Bildungs-, Versammlungs-, Verkaufs- oder Beherbergungsstätten - geeignet.


Bei Bodenbelägen wird die Prüfung und Klassifizierung des Brandverhaltens gemäß der europäischen Normung in einer eigenständigen Kategorie (...fl) durchgeführt und mittels Hinweisen zur Rauchentwicklung (s1 - s3) und zum Abtropfen (d0 - d2) weiter spezifiziert. In Gebäuden mit erhöhten brandschutztechnischen Anforderungen müssen Bodenbeläge schwerentflammbar sein und demzufolge nachweislich mindestens der Klasse Cfl-s1 entsprechen. Da in den Eingangsbereichen in der Regel auch Sauberlaufsysteme eingesetzt werden, hat der Hersteller aus Lingen mehrere Mattentypen gemeinsam mit der TFI weiterentwickelt und von der vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) anerkannten Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle gemäß DIN EN 13501-1 klassifizieren lassen.

Die Eingangsmattensysteme bestehen aus funktionalen Einlagen, die in einem Abstand von 5 mm in robusten Aluminium-Profilen liegen. Je nach Frequentierung und Schmutzaufkommen lassen sich aus einem breiten Typenspektrum, vielfältigen Einlagematerialien sowie unterschiedlichen Bauhöhen Lösungen mit maximaler Reinigungswirkung für das jeweilige Gebäude zusammenstellen. Dem umfangreichen Prüfverfahren zum Brandverhalten wurden die zwölf am häufigsten nachgefragten Varianten unterzogen. Demnach entsprechen Eingangsmatten der Typen ...

  • Diplomat mit einer Gesamtprofilhöhe von 17, 22 und 27 mm,
  • Marschall mit einer Gesamtprofilhöhe von 17 und 22 mm sowie
  • Plaza mit einer Gesamtprofilhöhe von 42 mm,

... in die jeweils gerillte Ripseinlagen eingelassen sind, der Europäischen Klasse Cfl-s1. Baugleichen Systemen, die mit gerillten Gummieinlagen ausgestattet sind, wurde ein Brandverhalten gemäß Kategorie Bfl-s1 (ehemals B1 nach DIN 4102-1) bescheinigt.


etwas Hintergrundwissen

Einlagen aus widerstandsfähigen und witterungsbeständigen Gummi eignen sich insbesondere zum Abrieb von Grob- und Feinschmutz im Außenbereich. Rauhhaarrips-Einlagen werden hingegen bevorzugt zum Abbürsten von Feinschmutz im Innen- und überdachten Außenbereich eingesetzt. Die abgeriebenen Schmutzpartikel fallen dabei in die Profilzwischenräume, wo sie bis zur nächsten Säuberung verbleiben. Auf diese Weise werde das Weitertragen des Schmutzes durch nachfolgende Personen effektiv vermieden. Während die Profilhöhe Auswirkungen auf die Aufnahmekapazität des Systems hat, bestimmt die Profilstärke dessen Belastbarkeit. Eingangsmatten vom Typ Diplomat sind mit einer Materialstärke von 1 mm für normale bis starke Beanspruchungen ausgelegt. Systeme vom Typ Marschall und Plaza verfügen über ein 2,5 mm starkes Profil und würden extremen sowie besonders extremen Belastungen, wie sie etwa in Einkaufszentren, Bahnhöfen oder Flughäfen vorkommen, standhalten.

"Die Gewährleistung eines sicheren und frei zugänglichen Fluchtweges im Brandfall hat nicht nur in stark frequentierten Objekten oberste Priorität", erläutert Jochen Holzapfel, Geschäftsführer Emco Bau. "Mit der Klassifizierung des Brandverhaltens bieten wir als einer der ersten Hersteller auf dem Markt einen zusätzlichen Qualitätsnachweis für komplette Eingangsmattensysteme an, der die aktuellen gesetzlichen Vorgaben sinnvoll und konsequent ergänzt."

Weitere Informationen zu Eingangsmattensystemen für erhöhte brandschutztechnische Anforderungen können per E-Mail an Emco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: