Redaktion  || < älter 2010/1969 jünger > >>|  

Individuelle Sanitär-Trennwände und Garderobenschränke aus Glas


... z.B. in der Bauhaus Konzernzentrale in Mannheim (Bild vergrößern)  

(29.11.2010) Ein gut gestalteter Sanitärbereich ist heute deutlich mehr als nur die Summe einzelner Ausstattungsgegenstände. Hier kommt es besonders auf Funktionalität, Nachhaltigkeit und Ästhetik an. Dazu gesellen sich die aktuellen Trends Wellness und Design, die allesamt in schlüssige Gestaltungskonzepte münden sollten. Der Werkstoff Glas unterstützt dabei nicht nur ein besonderes und hochwertiges Ambiente, er ist darüber hinaus ideal geeignet, robuste, langlebige und vandalismussichere Konstruktionen zu schaffen.

Vitrum - so heißen beispielsweise bei Schäfer Trennwandsysteme die Trennwände und Kabinenanlagen aus Glas, die sich an vorgegebene Raumgeometrien leicht anpassen lassen, um den vorhandenen Raum bestens auszunutzen. Selbst runde Formen sollen laut Hersteller umsetzbar sein. Das minimalistische Design stellt dabei das Material Glas klar in den Vordergrund.

Farben sind eine der Stärken von Vitrum - das zeigt sich beispielsweise in der Therme Meran, für dessen Innenarchitektur Matteo Thun federführend war. Der renommierte Designer nutzte zudem die Möglichkeit der individuellen Gestaltung für behindertengerechte Umkleide-Kabinen mit Schiebetüren:

Die Wände und Türen des in der PremiumLine angesiedelten Vitrum-Systems bestehen aus 10 mm starkem emailliertem Sicherheitsglas. Die Oberflächen werden vom Hersteller als besonders kratzfest und hitzeresistent beschrieben - ein Ergebnis, das durch die Verwendung hochwertiger keramischer Schmelzfarben erzielt werde. So sollten z.B. auch Graffitti-Künstler und Vandalen den Leichtbauelementen nichts anhaben können.

Neben weißen und farbigen Beschichtungen sind übrigens auch individuelle Bildmotive möglich - siehe dazu Beitrag "Hingucker: (Sanitär-)Trennwände mit individuell gestalteten Oberflächen" vom 20.10.2008.

Alle Kanten sind flach poliert. Die gesamte Anlage ist korrosionsgeschützt und sei sogar seewasserbeständig. Sie verspricht gute Reinigungseigenschaften und gilt als langlebig und nachhaltig. Die mit dem GS-Zeichen versehenen Systeme sind zudem TÜV-geprüft, was Investoren und Betreibern die Entscheidung für ein hochwertiges Trennwandsystem erleichtern sollte.

Zur Montage werden die Wände in eine auf dem Boden aufgeschraubte Klemmkonstruktion eingespannt. Alle Materialkomponenten bestehen -wenn nicht aus Glas - dann aus eloxiertem, hochwertigem Aluminium. Verschiedene Bodenverankerungen - z.B. durch einen zentralen Mittelfuß (wie im Bild oben und im Bild rechts) - ermöglichen weitgehend fußfreie Vorderfronten. Mit zurückgesetzten Füßen und zurückgesetztem Abdeckprofil lassen sich die Kabinen optisch auch ganz vom Boden entkoppeln.

Garderobenschränke als Ergänzung

Passend zu den Kabinenanlagen aus Glas bietet Schäfer Trennwandsysteme Garderobenschränke mit Glastüren an. Durch die Verwendung eines variablen Korpus aus HPL Vollkernplatten sind dabei ebenfalls verschiedene Aufteilungen und Größen sowie verschiedene Schließsysteme ganz nach Kundenwunsch möglich:


Bodenseetherme (Bild vergrößern)

Weitere Informationen zu Vitrum können per E-Mail an Schäfer Trennwandsysteme angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: