Redaktion  || < älter 2010/1894 jünger > >>|  

ifo Architektenumfrage: Aufträge für Wohngebäude steigen

(18.11.2010) Das Geschäftsklima bei den freischaffenden Architekten hat sich zu Beginn des dritten Quartals 2010 kaum verändert und bleibt - wie bereits seit einem Jahr - freundlich.


Nach den Ergebnissen der vierteljährlichen Umfrage des ifo Instituts bezeichneten 36% der befragten Testteilnehmer ihre derzeitige Auftragssituation als "gut". Damit kletterte der Wert seit der letzten Befragung um 4 Prozentpunkte, der Anteil der "schlecht"-Urteile sank gleichzeitig von 24 auf 23%.

Das geschätzte Bauvolumen aus den neu abgeschlossenen Verträgen - Neubauten ohne Planungsleistungen im Bestand - lag im Wohnungsbau im zweiten Quartal 2010 um etwa ein Viertel über dem Wert des Vorquartals. Seit zwei Jahren konnten die Architekten ihre Aufträge zur Planung von Wohngebäuden kontinuierlich steigern. Im Nichtwohnbau erreichte das Plus dagegen nur 8%. Die gesamten Auftragseingänge sind gut ein Siebtel größer als im Vorquartal.


Die Reichweite der Auftragsbestände war am Ende des ersten Halbjahres mit 5,5 Monaten um fast einen halben Monat kleiner als vor einem Vierteljahr. Für diesen eklatanten Einbruch dürfte auch der kräftige Anstieg im vorangegangenen Quartal "verantwortlich" sein.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: