Redaktion  || < älter 2010/1834 jünger > >>|  

Ökologischer Holz-Hausbau in jeder Architektursprache anwendbar

(9.11.2010) Ökologischer Holz-Hausbau ist an keine bestimmte Architektursprache gebunden und kann durchaus auch sehr designorientiert und modern sein. Ein Beispiel dafür ist ein Flachdachhaus in Holztafelbauweise mit 150 m² Wohnfläche, für das sich die Baufamilie eine Reduktion auf das Wesentliche und eine klare Sachlichkeit gewünscht hatte. Außerdem war die Bauweise auf eine extrem steile Hanglage in natürlicher Umgebung abzustimmen.


Den Wünschen der Bauleute trägt eine funktionale Kubatur mit zwei Vollgeschossen, umlaufender, großzügiger Terrasse und einer fast vollflächigen Verglasung der nach Süden liegenden Aussichtsseite Rechnung. Die moderne Fassadengestaltung mit roten Holzplatten, kombiniert mit basaltgrauem Kellergeschoss, macht das Haus zu einem optischen Blickfang - zumal der minimalistische Baukörper durch eine filigrane feststehende Außenverschattung, einen Edelstahlaußenkamin, das Übereckfenster im Kochbereich und ein Panorama-Liegefenster im oberen Stockwerk aufgelockert wird.

Die basaltgraue Haustür in Fichte nimmt die Farbe des Kniestocks noch einmal auf. Das Erdgeschoss umfasst einen offenen Koch-, Ess- und Wohnbereich, ein Gäste-WC und ein offenes Arbeitszimmer und ist mit einer geradläufigen Holztreppe in Nussbaum mit dem oberen Stockwerk verbunden. Dort finden sich eine Galerie mit offenem Arbeitsbereich, ein Elternschlafzimmer mit Ankleide, zwei Kinderzimmer und ein Bad. Eine geschlossene Holzbalkendecke und unbehandelte Holzinnentüren passen zum Anspruch einer möglichst natürlichen, Umwelt schonenden Bauweise.

Um die Primärenergieaufwendungen des kfW-Effizienzhauses 70 über den gesamten Lebenszyklus, also nicht nur während der Nutzungsphase zu minimieren, wurde für die 37 cm starke "Voll-Werte-Wand" auf den nachwachsenden Rohstoff Holz und den natureplus-geprüften Naturdämmstoff HOIZ S45 aus Hobelspan gesetzt. Einsparungen bringen neben dem guten Wärmeschutz und einem bemerkenswerten Winddichtigkeitskonzept auch das Energiesystem mit Wasser/Wasser-Wärmepumpe, Solaranlage und LTM-Lüfter mit Wärmerückgewinnung.


Auch die Anordnung der 3fach verglasten Holz-Alu-Fenster (Maximierung der Fläche nach Süden und Minimierung nach Norden) trägt zur guten ökologischen Bilanz bei. So sollen vor, während und nach der Bauphase wertvolle Ressourcen gespart und der CO₂-Ausstoss um bis zu 40 Tonnen reduziert worden sein.

Übrigens: Wie bei jedem Baufritz-Objekt sind alle Materialien schadstoffgeprüft und gegen Elektrosmog geschützt.

Weitere Informationen zum individuellen, ökologischen Holz-Hausbau können per E-Mail an Baufritz angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: