Redaktion  || < älter 2010/1765 jünger > >>|  

Neue Zentrallüftungsgeräte von AL-KO mit integrierter Kälteerzeugung

(25.10.2010; Chillventa-Beitrag) Auf der Chillventa hat AL-KO u.a. die neueste Generation integrierter Kälteerzeugung in Zentrallüftungsgeräten vorgestellt. Besonders betont wurde dabei, dass die Kältemaschine auch in umgekehrter Funktionsweise als Wärmepumpe betrieben werden kann, um den Primärenergieverbrauch in der kälteren Jahreszeit zu reduzieren.

Die integrierte Regelungstechnik für die Kälteerzeugung verspricht bei den neuen Zentrallüftungsgeräten zusätzliche Effizienz. Zudem sollen laut AL-KO die Schraubenverdichter auch im Teillastbetrieb aufgrund einer ständigen Leistungsregelung durch Pulsweitenmodulation stets im oberen Effizienzbereich arbeiten. Daher seien weder ein Frequenzumformer noch eine Verlustregelung erforderlich.

Weitere Informationen zu Zentrallüftungsgeräten mit integrierter Kälteerzeugung können per E-Mail an AL-KO angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: