Redaktion  || < älter 2010/1672 jünger > >>|  

Kontrollierte Aufzugsschachtentrauchung für kurze Schächte

(10.10.2010; Security-Bericht) Mit LSC Basic ist das Lift Smoke Control-System für die energieoptimierte Entrauchung und Entlüftung von Aufzugsschächten nun auch in einer wirtschaftlichen und dazu kostengünstigen Ausführung für Aufzugsschächte bis zu 20 Metern erhältlich.

Insbesondere im gewerblichen Hochbau hat sich Lift Smoke Control LSC schon international als Alternative zur Aufzugsschacht-Entlüftung mit Permanent-Öffnung durchgesetzt. Denn dank der Verbindung aus Rauchdetektoren und einer elektromotorischen Rauchabzugsvorrichtung muss die Entrauchungsklappe im Schachtkopf nur im Bedarfsfall geöffnet werden. Das vermeidet unnötige Wärmeverluste und führt nachweislich zu erheblichen Energiekosteneinsparungen. Wie hoch dieses Sparpotential sein kann, zeigt das Beispiel der 2008 fertig gestellten neuen Hauptverwaltung des süddeutschen Verlags in München: Hier wurden alle zehn Aufzugsschächte des rund 100 Meter hohen Büroturms mit LSC ausgestattet und sorgen für ein jährliches Einsparpotential von rund 28.000 Euro bzw. 550.000 KWh Wärmeenergie - siehe Beitrag "Süddeutscher Verlag setzt auf Aufzugsschacht-Entrauchung" vom 23.9.2008.

LSC Basic für kleinere Wohn- und Gewerbeobjekte

Mit LSC Basic steht nun auch kleineren Wohn- und Gewerbeobjekten mit Aufzugsschächten bis zu 20 Metern der Weg zur nachhaltigen Energie- und Kostenersparnis offen. Denn durch die neue Dimensionierung der Systemleistungen sind LSC-Basic-Anlagen ab ca. 3.500 Euro pro Aufzugsschacht erhältlich und amortisieren sich so schon in kurzer Zeit. Entsprechend groß ist das Marktpotential für die neue Basic-Variante bei Neubau und Renovierung: Rund 120.000 Aufzüge werden jährlich in Europa neu errichtet, davon etwa 10.000 in Deutschland. Hinzu kommt ein Altbestand von europaweit circa 4,5 Millionen Aufzügen und etwa 650.000 deutschen Anlagen.

Wie viel Energie und Kosten sich konkret sparen lassen, zeigt die interaktive Wärmeverlust- und Energiekostenrechnung unter lsc.dh-partner.com. Hier stehen außerdem umfangreiche Informationen über das LSC-System sowie Ausschreibungsunterlagen und baurechtliche Materialien zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen zu LSC Basic können per E-Mail an D H Mechatronic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: