Redaktion  || < älter 2010/1650 jünger > >>|  

Statiker-Tage im Herbst 2010

(5.10.2010) Neue Normen und Ausführungsbestimmungen, zum Beispiel zur Bemessung im Mauerwerk, haben einen hohen Informations- und Weiterbildungsbedarf bei Fachleuten in Architektur und Bauwirtschaft zur Folge. Diesen Wissensdurst will Wienerberger mit den Statiker-Tagen löschen. Tragwerksplaner und Bauphysiker werden wissen, dass sie durch die gut eingeführte Seminarreihe praxisorientierte Antworten auf spezifische Fragen ihres Arbeitsgebietes erhalten. Anerkannte Fachleute referieren zu Anforderungen, Nachweisen und Praxislösungen im Mauerwerksbau mit Ziegeln. Die diesjährigen Weiterbildungsseminare werden vom 3. November bis 2. Dezember als Halbtagsveranstaltungen deutschlandweit in neun Städten durchgeführt.

Termine und Orte

  • 03.11.2010: Berlin, Hotel Estrel
  • 04.11.2010: Leipzig, Messehaus/Leipziger Messegelände
  • 09.11.2010: Stuttgart / Fellbach, Schwabenlandhalle
  • 11.11.2010: Hamburg, Hotel Lindtner
  • 16.11.2010: Essen, Zeche Zollverein
  • 18.11.2010: Hannover, Gutshof Rethmar
  • 23.11.2010: Nürnberg, Hotel Arvena Park
  • 30.11.2010: Darmstadt, Darmstadtium
  • 02.12.2010: München (Schlagmann Baustoffwerke), Bürgerhaus Garching

Themen

Ein Verfechter einfacher Berechnungsmodelle für den Massivbau ist Prof. Dr.-Ing. Werner Seim, Universität Kassel, und trifft damit den Nerv von Bauingenieuren und Tragwerksplanern. Auf Basis der aktualisierten DIN 1053-1 will er Lösungen zum Thema "Ziegelmauerwerk - sicher konstruieren und einfach berechnen” vorstellen. Inhalte sind beispielsweise ...

  • die Anwendung der neuen Bemessungsnormen anhand konkreter Nachweisbeispiele,
  • konstruktive Detailausbildungen und deren Konsequenzen für die Bemessung sowie
  • Optimierungspotenziale.

Dr.-Ing. Klaus Block, alternierend Dipl.-Ing. Rainer Becker, beide TU Dortmund, wollen in ihrem Vortrag praktische Anwendungsbeispiele für neue Befestigungssysteme präsentieren, gespiegelt an normativen Anforderungen. Im Mittelpunkt stehen Montagehinweise und baurechtliche Aspekte in Bezug auf Zulassungs- und Normziegel. Weiterer Schwerpunkt sind anspruchsvolle Verankerungslösungen, zum Beispiel von Drei-Scheiben-Verglasungen, die im Zuge der Energieeinsparverordnung (EnEV) und KfW-Förderkriterien heute immer häufiger zum Einsatz kommen.

Schallschutz im Wohnungsbau ist immer wieder ein gefragtes Thema. Als Architekt, Bauträger oder Investor muss man sicher sein, dass die gewählte Bauweise den geschuldeten Anforderungen des Schallschutzes entspricht. Unter dem Thema "Fit für die DIN 4109 und die DIN EN 12354" referiert Dr.-Ing. Andreas Meier, Büro Müller BBM, Planegg, unter anderem über eine rechtssichere Vereinbarung der Anforderungen zum baulichen Schallschutz sowie die richtige Erstellung eines Schallschutznachweises auf Grundlage der neuen bauaufsichtlichen Schall-Zulassung Z-23.22-1787. Daneben werden Ausführungsvorschläge im Ziegelbau und lösungsorientierte Erfahrungen aus der Praxis für die Praxis vermittelt.

Anerkannte Fortbildung

Die Fachseminare von Wienerberger werden als Fortbildungsmaßnahme gemäß der Ingenieur- und Architektengesetze der einzelnen Bundesländer anerkannt. Die Teilnahmegebühr inklusive Tagungsunterlagen, Teilnahme-Zertifikat und Mittagsimbiss beträgt 45 Euro.

Weitere Informationen zu den Statiker-Tagen können per E-Mail an Wienerberger angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: