Redaktion  || < älter 2010/1605 jünger > >>|  

Technische Broschüre: Wie ist Walzblei unter Umweltgesichtspunkten zu beurteilen?

<!---->(24.9.2010) Architekten, Handwerker und auch Bauherren beschäftigen sich intensiv mit Werkstoffen und ihren Eigenschaften. Eine auch in deutscher Sprache erhältliche Broschüre des Zentralverbandes der europäischen Walzbleihersteller (ELSIA) gibt jetzt hinsichtlich Walzblei Antworten auf zentrale Umwelt- und Wirtschaftlichkeits-Fragen. Die achtseitige Informationsschrift fasst die Ergebnisse diverser unabhängiger Forschungen der letzten Jahre zusammen. LEser sollen so eine fundierte Orientierungs- und Entscheidungshilfe rund um Walzblei erhalten.

Aktuelle Analysen bescheinigen Walzblei eine bemerkenswert hohe Umweltverträglichkeit. Walzblei kann demnach punkten mit ...

  • einem Schmelzpunkt von nur 327 Grad Celsius,
  • einer Lebensdauer von mindestens 80 Jahren und
  • einer Recyclingquote von über 95%.

Auch ein materialbedingter Abtrag durch Niederschlag stelle keinerlei Gefahr für die Umwelt dar. Das niederländische Forschungsinstitut TNO beispielsweise bescheinigt Walzblei eine sehr gute Ökobilanz. Zumindest die durch eine „life cycle analysis“ ermittelten Werte übertreffen alle Alternativprodukte im Bedachungsbereich.

Auch gesundheitlich soll von Walzblei keine Gefahr ausgehen - dies lassen jedenfalls umfassende Kontakttests im Labor und an historischen Gebäuden erwarten. Selbst bei einem Handkontakt von bis zu 100 Sekunden lag die Menge von Bleipartikeln auf der Haut nur bei durchschnittlich 1,54 µg/cm² (Mikrogramm pro Quadratzentimeter). Nach gesicherten arbeitsmedizinischen Erkenntnissen erfolgt über eine intakte/gesunde Haut keine Aufnahme von Bleispuren. Im beruflichen Umfeld gelten gleichwohl einige Vorbeugungsmaßnahmen.

Mit den aktuellen Forschungsergebnissen erweisen sich Bedenken hinsichtlich des Einsatzes von Walzblei als wissenschaftlich nicht haltbar, resümiert der Zentralverband der europäischen Walzbleihersteller (ELSIA): „Alles in allem überzeugt der Traditionswerkstoff Walzblei sowohl in ökologischer als auch in ökonomischer Hinsicht.“

Interessenten, die sich zum Thema eingehender informieren möchten, können die technische Broschüre kostenlos per Fax-Formular (saturnblei.de im Bereich "Service") bestellen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: