Redaktion  || < älter 2010/1560 jünger > >>|  

Sopro BetonSteinFuge - prädestiniert u.a. zum Verfugen von Rinnenbauwerken

(19.9.2010; GaLaBau-Bericht) Mit der Sopro BetonSteinFuge stellte die Sopro Bauchemie GmbH zur GaLaBau 2010 einen neuen Fugenmörtel für mittel und schwer beanspruchte Betonpflastersteinbeläge vor. Der zementäre und speziell auf die Eigenschaften von Betonpflastersteinen abgestimmte BetonSteinFuge eignet sich besonders zum Verfugen von Betonsteinrinnen, aber auch für Straßen, Kreisanlagen oder Wendeplätzen.

gebundene Bauweise

Neben Natursteinen dienen immer häufiger Betonpflastersteine, mit DIN-geforderten Festigkeiten, zur Befestigung von Straßen und Wegen. Dabei ist die historisch bewährte ungebundene Pflasterbauweise in vielen Fällen den heutigen Anforderungen nur bedingt gewachsen. Denn ungebundene Beläge werden nicht nur durch hohe Verkehrslasten, sondern vor allem auch durch den Einsatz von Kehrsaugmaschinen, die das ungebundene Fugenmaterial aufnehmen und somit die Fuge ausräumen, stark in Mitleidenschaft gezogen. Diese Schädigungen stellen sich u.a. in Setzungen und Verschiebungen der Steine dar. Bei hohen Verkehrslasten sollte daher nicht nur eine Vermörtelung der Steine auf einer gebundenen Tragschicht, sondern auch eine Verfugung mit einem hochfesten, hydraulisch erhärtenden Fugenmörtel erfolgen.

Mit der neuen Sopro BetonSteinFuge hat die Sopro Bauchemie ihr Profi-Sortiment für den Garten- und Landschaftsbau um einen speziell auf die Eigenschaften von Betonpflastersteinen (z. B. bezüglich deren Festigkeit und Temperaturverhalten) abgestimmten Fugenmörtel erweitert. Der zementäre, trasshaltige und hydraulisch schnell erhärtende Fugenmörtel ermöglicht dank seiner besonderen Additive ein festes bis hochfestes, kompaktes Mörtelgefüge. Er ...

  • eignet sich daher für mittel bis schwer belastete Verkehrsflächen (Druckfestigkeiten > 35 N/mm²),
  • ist kehrsaugmaschinenfest sowie hochdruckwasserstrahlgeeignet,
  • ist frost- und tausalzbeständig und
  • verfügt über einen speziellen Ausblühschutz, der mögliche Kalkhydratausblühungen vermindern soll.

Das Einsatzgebiet der neuen Sopro BetonSteinFuge sind besonders Endlosbauwerke im Verkehrswegebau wie beispielsweise Rinnen, Straßen oder Kreisverkehre. Der früh begeh- und belastbare Fugenmörtel eignet sich aber auch zur Gestaltung von Pflasterflächen auf Marktplätzen u.ä. sowie generell zum Verfugen von Betonsteinpflasterbelägen aller Art im Garten- und Landschaftsbau.

Weitere Informationen zum Fugenmörtel "BetonSteinFuge" können per E-Mail an Sopro angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: