Redaktion  || < älter 2010/1439 jünger > >>|  

Reflektierend: Braas Unterdeckbahn Divoroll Clima+ 2S als Hitzeschutz

(28.8.2010) Im Sommer erhitzt sich die Dacheindeckung schnell auf bis zu 80 Grad. Die Wärmestrahlen werden dabei an die Unterdeckbahn abgegeben und erwärmen diese auf bis zu 70 Grad - beste Voraussetzung für aufgeheizte und stickige Dachwohnungen. Als Gegenmittel bringt Braas die diffusionsoffene Unterdeckbahn Divoroll Clima+ 2S auf den Markt. Durch ihre Metall-Beschichtung soll sie bis zu 83 Prozent der Wärmestrahlung reflektieren können, wodurch sich die Deckentemperatur im Innenraum um bis zu 3 Grad reduzieren würde. Neben einem verbesserten Wohnklima sorge Divoroll Clima+ 2S bei elektrischer Klimatisierung zusätzlich für eine Energieersparnis von bis zu 20 Prozent.

Doch nicht nur im Sommer sollen mit der Unterdeckbahn Energiekosten eingespart werden können: Eine winddichte Verklebung wird sicherstellen, dass keine kalte Außenluft eindringen kann. Zudem lässt die neue Unterdeckbahn eine hohe Regensicherheit erwarten. Und schließlich soll Elektrosmog, der z.B. von Mobilfunkmasten oder Starkstromleitungen ausgeht, um bis zu 92 Prozent abgeschirmt werden können.

Diffusionsoffen, robust und langlebig

Trotz Metallbeschichtung wird die Divoroll Clima+ 2S als ausgesprochen diffusionsoffen  beschrieben - angegeben ist ein sd-Wert von 0,035 m. Darüber hinaus sei sie ausgesprochen reißfest und erfülle die Anforderungen der höchsten Klassen UDB-A und USB-A des ZVDH.

Die Divoroll Clima+ 2S kann auf Schalung, formstabiler Dämmung oder als Unterspannbahn zum Einsatz kommen. Außerdem ist sie als Behelfsbedeckung zugelassen.

Weitere Informationen zu Divoroll Clima+ 2S können per E-Mail an Braas angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: