Redaktion  || < älter 2010/1291 jünger > >>|  

Lichtbänder und -kuppeln mit Aerogel: hochwärmedämmend, transluzent

(4.8.2010) Essmann AeroTech ist der Sortimentsname für die neue Lichtband- und Lichtkuppel-Ausstattung mit transluzentem Aerogel aus der Produktgruppe der Silika-Aerogele. Aufgrund der besonders gleichmäßigen Lichtstreuung werden eine Blendung durch direkte Sonneneinstrahlung vermieden und der Lichtkomfort im Raum erhöht. Bauphysikalisch überzeugen Aerogele bekannterweise*) mit sehr guter Wärmedämmung und erhöhtem Schallschutz.

Lichtbänder und Lichtkuppeln kommen auf Flachdächern von Industriebauten, Lagerhäusern, Produktionsstätten, Supermärkten und anderen großflächigen Wirtschafts- und Verwaltungsbauten zum Einsatz. Die Verglasung besteht in der Regel aus kaltverformten Polycarbonat-Mehrfachstegplatten, die entsprechend den europäischen Brandschutzrichtlinien ausgeführt werden.

Polycarbonat-Platten mit einem Kern aus transluzentem Aerogel

Essmann AeroTech-Platten sind mit transluzentem Aerogel befüllt. Seine niedrige thermische Leitfähigkeit von λ = 0,018 W/mK ermöglicht in Verbindung mit der hohen Transparenz eine bemerkenswerte Tageslichtausnutzung bei minimierten Wärmeverlusten. Ein weiterer bauphysikalisch positiver Nebeneffekt von AeroTech ist der erhöhte Schallschutz.

AeroTech kann mit einer Reihe unterschiedlicher Polycarbonat-Mehrfachstegplatten (10, 16, 20 mm) als Verglasungssystem in Lichtkuppeln und Lichtbändern eingesetzt werden. Dabei ist es ...

  • UV-stabil,
  • nicht giftig,
  • nicht brennbar,
  • wasserabweisend,
  • feuchtigkeitsbeständig

... und bietet dadurch auch keinen Nährboden für Schimmel und Pilze. Die lichtstreuende Verglasung hat zudem einen positiven Einfluss auf die gleichmäßige Verteilung des Tageslichtes in einem Raum. Dabei kann die Lichteinfallsfläche der Lichtkuppeln und -bänder, aufgrund des hervorragenden λ- bzw. U-Wertes vergrößert werden, ohne dass sich der Gesamt-U-Wert des Daches dabei verschlechtern muss. In der Praxis führt dies zu einer sehr hohen Tageslichtausbeute bei gleichzeitiger Reduzierung des notwendigen Kunstlichtanteils.

Ein Leichtgewicht

Die AeroTech Platte ist mit einem Gewicht von 3 kg/m² (z. B. PC 16) als Leichtbaumaterial zu bezeichnen. Eine herkömmliche Wärmeschutzverglasung mit vergleichbarer Wärmedämmung kann das Gewicht der Verglasung um das 10-fache gegenüber AeroTech erhöhen und ist somit aus baustatischen Gründen für viele Gebäude in Leichtbauweise im wahrsten Sinne des Wortes nicht tragbar.

Weitere Informationen zu AeroTech können per E-Mail an Essmann GmbH angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

*) Aerogel-Beiträge zur Erinnerung:

ausgewählte weitere Meldungen: