Redaktion  || < älter 2010/1264 jünger > >>|  

ArchitektenAWARD "Faszination Wohnungsbau" ist mit 60.000 Euro dotiert

(1.8.2010) Der Informationsdienstleister Heinze prämiert erstmals Deutschlands beste Entwürfe für Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser. Der ArchitektenAWARD wird zeitgleich in zwei Kategorien vergeben: In den Bereichen Neubau und Umbau/Modernisierung beträgt der erste Preis jeweils 20.000 Euro.

Wettbewerbe sind ein fester Bestandteil der deutschen Architekturszene. Gewöhnlich werden herausragende Aufträge aus Wirtschaft und öffentlicher Hand auf diesem Wege vergeben. Für kleinere Büros kommt eine Teilnahme trotz verlockend hoher Auftragsvolumina und Prestigegewinnen wegen des hohen Risikos fehlinvestierter Arbeitszeit jedoch meist nicht infrage. Heinze möchte auch diese Büros motivieren, ihre faszinierenden Wohnungsbauten einzureichen.

Um möglichst wenig der wertvollen Arbeitszeit eines Architekten zu beanspruchen, können die Objekte online in wenigen Minuten eingereicht werden. Zudem geht es um die Genialität im "Gewöhnlichen", also um herausragende Ideen und Entwürfe bei "alltäglichen" Bauten. Damit soll es nahezu jedem Architekten ermöglicht werden, mit seinen Wohnungsbauprojekten der letzten fünf Jahre teilzunehmen - unabhängig von Mitarbeiterzahl und Auftragsvolumen.

Mit dem Titel "Faszination Wohnungsbau" möchte die Firma Heinze die Wertschätzung für einen wenig beachteten, mitunter belächelten Bereich der Architektur zum Ausdruck bringen. "Die Branche hat gerade beim Wohnkomfort sowie im Bereich Energieeffizienz in den letzten Jahren immense Fortschritte gemacht. Davon profitiert heute nahezu jeder Häuslebauer und Modernisierer", so Ulrich Schmidt-Kuhl, Redaktionsleiter der Heinze GmbH. Deswegen sind es neben den Architekten auch die privaten Bauherren, die eine Vorauswahl für die Fachjury treffen. Eine Teilnahme ist noch bis zum 15. November 2010 unter heinze.de/award möglich.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: