Redaktion  || < älter 2010/1081 jünger > >>|  

Kapstadt: Eternits neuer Dachstein für geradlinige Dächer

(28.6.2010) Eternit präsentiert mit Kapstadt einen neuen Dachstein für Individualisten und Minimalisten. Benannt nach der Stadt am Tafelberg setzt der flache Dachstein auf eine geradlinige und klare Formensprache. Für eine besonders harte und auf Dauer saubere Oberfläche kam zudem eine neue Hybrid-Beschichtungstechnologie zur Anwendung.

Eternits Kapstadt besteht aus durchgefärbtem Beton, einem Gemisch aus Zement, Sand und Wasser. Mit drei matten Trendfarbtönen - dunkelgrau, zinkgrau sowie klassikrot - und einer schwarzen Glanzoberfläche wendet sich Kapstadt an Bauherren und Planer, die eine flächige, moderne Dachdeckung wünschen. Denn durch seine Form kann einerseits eine glatte, homogene Dachfläche ohne Schnörkel gebildet werden, und andererseits soll sich durch die neuartige Hybrid-Beschichtungs­technologie, die bei den matten Varianten zum Einsatz kommt, eine Oberfläche mit hydrophiler Wirkung ergeben, die eine hohe Farbstabilität sowie geringere Schmutzanhaftung erwarten lässt:


Die bisherige Beschichtungstechnologie lässt den Wassertropfen "abperlen": beim Abfließen schiebt er den Schmutz vor sich her, fließt darüber hinweg oder drückt ihn in die Poren der Oberfläche. Die neuartige Hybrid-Beschichtung dagegen soll dem Wassertropfen die Spannung nehmen - der "gespreizte" Regentropfen kann sich so laut Plan unter den Schmutz schieben, ihn lösen und vom Dach spülen.

Zu den spezifischen Details des neuen Dachsteins gehören u.a. auch stabile Einhängenasen, die außerdem eine schnellere Verlegung ermöglichen sollen.

Die neue Dachsteinbroschüre "Es kommt drauf an, was man drauf macht" mit einem Überblick über alle Dachstein-Formen und Farben bei Eternit kann kostenlos per E-Mail an Eternit bestellt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: