Redaktion  || < älter 2010/1064 jünger > >>|  

Buchvorstellung: "Sanieren im Dach- und Holzbau"

<!---->(25.6.2010) Das Bauen im Bestand erfordert viel Erfahrung seitens der Handwerker, die sehr oft sowohl die Planung als auch die Ausführung verantworten. Hier stoßen sie insbesondere dann an ihre Grenzen, wenn es an die Schnittpunkte verschiedener Gewerke geht.

"Sanieren im Dach- und Holzbau", herausgegeben von Stefan Ibold, erläutert praxisnah die wichtigsten Sanierungsaufgaben für Dachdecker und Zimmerer. Die Neuerscheinung zeigt Schritt für Schritt, wie diese häufige und komplexe Sanierungen im Bestand fachgerecht auszuführen und gleichzeitig mit anderen Gewerken effizient abzustimmen sind. Dabei bietet das Fachbuch zahlreiche Handlungstipps und Arbeitshilfen zu fachtechnischen, baurechtlichen und normativen Vorgaben.

Die Autoren des Werkes sind seit Jahren als Handwerker, Planer und Gutachter in der Baupraxis tätig. Unter Berücksichtigung technischer Anforderungen und gesetzlicher Rahmenbedingungen erläutern sie die häufigsten Stolpersteine beim Bauen im Bestand. Zahlreiche Abbildungen und Tabellen veranschaulichen die praktische Umsetzung.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

ausgewählte weitere Meldungen: