Redaktion  || < älter 2010/1022 jünger > >>|  

Sundeck: Photovoltaik anstatt Dacheindeckung

(20.6.2010; Intersolar-Bericht) Für Schrägdach-Anwendungen hat SolarWorld auf der Intersolar ein dachgleiches Photovoltaik-System entwickelt mit einer Regenwasserführung hinter den PV-Modulen: der Komplettbausatz Sundeck mit SolarWorld Modulen besteht aus anthrazit beschichtetem, verzinktem Stahlblech und ist für Dachneigungen zwischen 15° und 60° geeignet. Als multifunktionale Lösung zur Dachintegration ist es anstelle von herkömmlicher Dacheindeckung sowohl im Neubau als auch für die Nachrüstung oder Dachsanierung einsetzbar. Sundeck kann als Komplettdach oder als Teildacheindeckung verbaut werden, auf Dachpfannen kann somit komplett oder zum großen Teil verzichtet werden.

Das Sundeck ist ein Unterdach für Solarmodule und wird direkt an der Horizontallattung des Daches verschraubt. Durch seine geringe Höhe integriert es die Solarmodule auf gleicher Höhe mit den Dachpfannen. Bei schwarzer Dachdeckung stellt die Kombination aus Sundeck und dem schwarzen Sunmodule Plus black von SolarWorld eine optische Einheit dar.

Das verwendete verzinkte Stahlblech und die zusätzliche wetter- und korrosionsfeste Polyesterbeschichtung lassen eine hohe Sicherheit erwarten. Dichtungen an allen Verbindungsstücken schützen die Bohrlöcher vor Witterungseinflüssen. Ein Freiraum unter den Modulen sorgt für die Hinterlüftung der Modulfläche, was die Erträge der PV-Module verbessert. Die Funktionserde wird durch eine neue Modulklemmung mit im Montagesystem integriert. Aufgrund des geringen Gewichtes von 14,2 kg und der integrierten Montagepunkte für SolarWorld Module ist die Installation schnell und einfach möglich. Das Sundeck kann bis Schneelastzone 3 installiert werden.

Sundeck wird im Komplett-Bausatz inklusive SolarWorld Modulen der Leistungsklassen 220 bis 240 Wp, Wechselrichter und vorkonfektionierten Kabeln ausgeliefert und soll ab September 2010 verfügbar sein. Zur Montage eines SolarWorld Sunmodules wird jeweils ein Sundeck benötigt.

Weitere Informationen zu Sundeck können per E-Mail an SolarWorld angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: