Redaktion  || < älter 2010/1006 jünger > >>|  

Deutsche Bauchemie veröffentlicht Neufassung der „KMB-Richtlinie“

<!---->(17.6.2010) Die Deutsche Bauchemie hat die "Richtlinie für die Planung und Ausführung von Abdichtungen mit kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB) - erdberührte Bauteile" (KMB-Richtlinie) in ihrer dritten Auflage neu veröffentlicht.

Die KMB-Richtlinie hat sich seit ihrem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1997 als fachliche Ergänzung der einschlägigen DIN 18195 "Bauwerksabdichtungen" in der Branche fest etabliert. Dies wird auch dadurch belegt, dass bisher über 200.000 Exemplare der KMB-Richtlinie an ausführende Abdichtungsunternehmen, Architekten und Planer sowie an Sachverständige verteilt wurden. Für die bis jetzt gültige Fassung aus dem Jahr 2001 stand nun eine grundlegende Überarbeitung an. Die Deutsche Bauchemie hat dazu Vertreter von insgesamt acht interessierten und mitherausgebenden Verbänden an einen Tisch geholt und unter Mitwirkung eigener Experten die Überarbeitung der Richtlinientexte und der enthaltenen rund zwanzig Detail-Zeichnungen federführend organisiert.


Dabei wurden zwischenzeitlich erworbene Erfahrungen eingearbeitet und die geänderten normativen (DIN 18195) und bauaufsichtlichen Regelungen für KMB berücksichtigt. Hierzu zählen beispielsweise die Übergänge von KMB-Abdichtungen auf Bodenplatten aus Beton mit hohem Wassereindringwiderstand, die neu in die Norm aufgenommen wurden (DIN 18195-9).

Die dritte Auflage der "KMB-Richtlinie" kann für eine Versandkostenpauschale von 5 Euro unter deutsche-bauchemie.de bestellt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: