Redaktion  || < älter 2010/0876 jünger > >>|  

Brandschutzsichere Fäkalienhebeanlagen von Jung Pumpen

(25.5.2010) Die Fäkalienhebeanlagen aus der „compli“-Baureihe von Jung Pumpen sind darauf ausgelegt, größere Mengen Abwasser z.B. aus Mehrfamilienhäusern, industriellen oder öffentlichen Gebäuden auch über weite Strecken zu fördern. Inzwischen sind die Anlagen auch mit Edelstahlbehälter lieferbar für Gebäude mit besonderen Sicherheitsvorgaben . Die mit Freistromradpumpen ausgerüsteten „compli 1200“, „compli 1400“ und „compli 1600“ sind mit einem freien Durchgang von 80 bzw. 100 mm ausgestattet und versprechen eine hohe Betriebssicherheit.

Überall dort, wo wegen starkem Publikumsverkehr besondere Brandschutzvorschriften zu berücksichtigen sind (z.B in Bahnhöfen, Flughäfen oder öffentlichen Gebäuden), müssen häufig Hebeanlagen mit Edelstahlbehälter eingesetzt werden. Die überflutbaren Anlagen ermöglichen grundsätzlich den Einsatz auch in überschwemmungsgefährdeten Räumen. Lediglich die Steuerung der Hebeanlage sollte in einem trockenen, gut belüfteten Raum installiert werden. Wie man bei Jung Pumpen betont, sollen sich spezielle Kundenwünsche bezüglich der Edelstahlqualität, der Behältergeometrie sowie der Position der Zuläufe bei Bestellung einer Anlage berücksichtigt lassen.

Weitere Informationen zu brandschutzsicheren Hebeanlagen können per E-Mail an Jung Pumpen angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: