Redaktion  || < älter 2010/0803 jünger > >>|  

Infoservice für Hersteller und Sachverständige von Fenstern, Fassaden, Türen und Toren

<!---->(16.5.2010) "Wir müssen Kunststofffenster der Schallschutzklasse 5 montieren. Zur Montage der Fenster verwenden wir das Abdichtungsband XY mit einem geprüften Wert von 46 dB, was das Prüfzeugnis bestätigt. Müssen wir innen und außen noch zusätzlich mit Silikon abspritzen?" so eine aktuelle Anfrage einer Montagefirma an die ift-Hotline.

So oder so ähnlich dürfte es auch anderen gehen. Vor allem Herstellern von Fenster, Fassaden und Türen sowie Sachverständigen verspricht eine ifz-Mitgliedschaft mit dem Infoservice eine willkommene Unterstützung im täglichen Umgang mit Montagefirmen, Händlern und Planern. Das ifz behandelt mittels der sachlichen und aktuellen "ifz infos" bekannte Problemfälle beispielsweise zu Schallschutz, Tauwasserbildung sowie Luftdichtheit von Gebäuden und bietet Tipps für die Praxis.

Das ifz ist eine neutrale Stelle und verfolgt dabei ebenso wie das Institut für Fenstertechnik (ift Rosenheim) das Ziel, die Wertigkeit von Fenstern, Fassaden und Türen in der Wahrnehmung der Endverbraucher zu steigern, indem es Hersteller und Händler mit neutralen und leicht verständlichen Informationen unterstützt.

Die ifz Mitglieder sollen dabei auch von den Erfahrungen des ift's, einem angesehenen Prüfinstitut, profitieren können. Zu dem angebotenen Infoservice gehören eine Technische Auskunft (preisgünstige Hotline) sowie der kostenfreie Download der "ifz infos". Außerdem steht ein exklusiver ift Online-Bereich den ifz Mitgliedern mit Fachinformationen, Normen News und dem ift Forschungsarchiv zur Verfügung.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: