Redaktion  || < älter 2010/0731 jünger > >>|  

Neue Modulserie von Schott Solar auch für kleine Dachflächen

(4.5.2010; Woche der Sonne) Schott Solar ergänzt die Produktpalette um ein neues Solarmodul mit monokristallinen Solarzellen. Mit einem Zellwirkungsgrad von mehr als 17,5% soll das "Schott Mono" heißende Modul einen Wirkungsgrad von bis zu 14,5 Prozent erreichen. Damit eignet sich das Solarmodul auch für kleine Dachflächen, denn es liefert auch auf engem Raum verhältnismäßig hohe Jahreserträge. Die neuen Schott Mono-Module sind in drei Varianten von 180 bis 190 Watt Nennleistung erhältlich.

Die Optik der jüngste Ergänzung der Schott Solar Modulfamilie wird bestimmt durch dunkle Monozellen in Verbindung mit einem schwarzen, hohlkammerfreien Aluminiumrahmen, der zudem eine hohe Verwindungssteifigkeit verspricht. Bei der Installation kommt den Monteuren wiederum das geringe Gewicht von nicht einmal 16 Kilogramm zugute. Außerdem sind alle Anschlüsse für eine Reihenschaltung bequem erreichbar. Auf die Leistung der Mono-Module gibt Schott eine Garantie von 25 Jahren.

Technische Daten

  • Nennleistung:
    - Schott Mono 190: 190 Wp
    - Schott Mono 185: 185 Wp
    - Schott Mono 180: 180 Wp
  • Spannung bei Nennleistung:
    - Schott Mono 190: 36,4 V
    - Schott Mono 185: 36,3 V
    - Schott Mono 180: 36,2 V
  • Maximale Systemspannung: 1.000 V
  • Gewicht: 15,5 kg
  • Abmessungen: 1.620 x 810 mm
  • Rahmenhöhe: 50 mm
  • Anschlüsse: Anschlussdose IP65 mit 3 Bypassdioden, Solarkabel mit Tyco-Steckverbindern

Weitere Informationen zum Solarmodul Schott Mono können per E-Mail an Schott Solar angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: