Redaktion  || < älter 2010/0640 jünger > >>|  

Neue Lüftungsrauchschalter von Hekatron

(21.4.2010; Light+Building-Bericht) Auf der Light+Building hat Hekatron zwei neue Lüftungs-Rauchschalter-Systeme vorgestellt: das LRS 230 V und das LRS 04 Ex. Diese beiden Systeme runden das Programm der LRS-Familie zur Überwachung von raumlufttechnischen Anlagen und Ansteuerung von Brand- und Rauchschutzklappen ab.

Das LRS 230 V besteht aus dem DIBt-zugelassenen Lüftungsrauchschalter LRS 03 und dem Netzgerät NAG 03. Beide Komponenten sind auf einer Montageplatte befestigt und werden von Hekatron im Werk vorkonfektioniert (Bild). Dadurch reduziert sich der Verdrahtungsaufwand auf der Baustelle auf ein Minimum. Das System kann direkt an das 230-V-Netz angeschlossen werden. Das LRS 230 V ist VdS-anerkannt und besitzt die DIBt-Zulassung zur Ansteuerung von Brand- und Rauchschutzklappen.

Das LRS 04 Ex ist ein explosionsgeschütztes System, das in Bereichen eingesetzt wird, in denen eine explosionsfähige Atmosphäre auftritt. Es besteht aus einem glasfaserverstärkten Gehäuse, dem Ex-Rauchschalter ORS 221 Ex und einer Anschlussbox. Auch hier sind, wie beim LSR 230 V, alle Komponenten auf einer Montageplatte befestigt um die Installation vor Ort zu vereinfachen. Das LRS 04 Ex darf in den explosionsgefährdeten Zonen 1 und 2 installiert werden. Raumlufttechnische Anlagen, wie Ventilatoren sowie auch Brand- und Rauchschutzklappen werden vom LRS 04 Ex angesteuert.

Beide Rauchschaltersysteme eignen sich zum Einsatz sowohl auf runden als auch rechteckigen Lüftungskanälen. Montiert werden sie von außen auf dem Kanal ohne dass weitere Konsolen benötigt werden.

Weitere Informationen zu Lüftungsrauchschaltern können per E-Mail an Hekatron angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: