Redaktion  || < älter 2010/0629 jünger > >>|  

Batterielose Funktechnik (EnOcean) im JUNG Design

(19.4.2010; Light+Building-Bericht) Die EnOcean-Technik hat Einzug gehalten in das JUNG-Schalterprogramm - und zwar in das AS 500- sowie das A- und LS-Programm.


Ohne Verkabelung, ohne Batterien: Einfache Montage des EnOcean Funk-Wandsenders mit Klebefolie direkt auf den Untergrund, wie z.B. Glas, Stein oder Holz. (Bild vergrößern)

Die Funksignale zum Schalten, Dimmen und Verfahren von Jalousien überträgt der neue Funk-Wandsender an Funkempfänger aus dem EnOcean-System batterielos und ohne externe Spannungsversorgung. Die Sendeenergie bezieht er dabei einfach aus der mechanischen Betätigung des Schalters respektive Tasters durch den Menschen. Das spart nicht nur Kosten bei der Wartung, sondern steht auch ganz im Zeichen des nachhaltigen Bauens - siehe auch Beitrag "Batterielose Funktechnik flexibilisiert Gebäude-Architektur" vom 29.6.2007.

Für den EnOcean Funk-Wandsender stehen Ausführungen mit voller Wippe (2-kanalig) oder halben Wippen (4-kanalig) in neutraler Variante oder mit deutlicher Funktionskennzeichnung in den A- und LS-Programmen zur Verfügung.

Weitere Informationen zu EnOcean-Schaltern können per E-Mail an Albrecht Jung angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: