Redaktion  || < älter 2010/0592 jünger > >>|  

USB-Ladesteckdose für Berker-Schalterprogramme

(11.4.2010; Light+Building-Bericht) Eine überfällige Möglichkeit, Handy, MP3-Player, DigiCam und Co. mit der nötigen Energie zu versorgen, bietet die auf der Light+Building vorgestellte USB-Ladesteckdose von Berker. Mit ihrer Hilfe können alle mobilen Endgeräte mit USB-Schnittstelle über ein entsprechendes USB-Kabel geladen werden.


Bild direkt von der Messe via Bautweet bzw. LightBuildingGeTwitter

Die Ladesteckdose passt sich perfekt in die übrige Elektroinstallation ein und hat einen bemerkenswert geringen Stand-by-Verbrauch (auf Nachfrage wurde während der Messe ein Stand-by-Verbrauch von 50-80 mW genannt). Nutzer sind nicht mehr auf PC oder Notebook angewiesen, um Mobiltelefone, MP3-Player oder Navigationsgeräte mit Energie zu versorgen.

Gerade im Bereich der Mobiltelefone bietet die USB-Ladesteckdose einen echten Mehrwert. Wenn alle Handys - was seit Frühjahr 2010 von den Herstellern umgesetzt wird - mit einem einheitlichen Micro-USB-Anschluss ausgestattet sind, genügt ein einziges Kabel zum Aufladen verschiedener Gerätemodelle. Die neue USB-Ladesteckdose stellt hier eine wichtige Ergänzung in der Elektroinstallation dar, da immer mehr mobile Geräte ohne Ladegerät ausgeliefert werden.

Berker bietet seine USB-Ladesteckdose für alle rahmengebundenen Schalterprogramme an. Damit steht einer Installation bzw. Nachrüstung sowohl im Privat- als auch im gewerblichen Bereich nichts im Wege. Gerade im Eingangs- und Wohnbereich sowie in der Küche ist eine USB-Ladesteckdose eine praktische Ergänzung zur konventionellen Steckdose.

Angeboten wird die USB-Ladesteckdose auch für das Berker-Einbau-System Integro. Integro wird überall da eingesetzt, wo der Raum knapp ist, beispielsweise in Wohnmobilen, Wohnwagen, Booten und Möbeln.

Lieferbar sei die neue USB-Ladesteckdose ab Juli 2010.

Weitere Informationen zur USB-Ladesteckdose können per E-Mail an Berker angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: