Redaktion  || < älter 2010/0484 jünger > >>|  

Leitungswasserfilter der Keimschutz-Klasse mit Silbersieb

(22.3.2010; SHK-Bericht; Weltwassertag) Die Siebabreinigung durch Rückspülung in Leitungswasserfiltern ist heute Stand der Technik - die JUDO Wasseraufbereitung GmbH hat diese Technologie erfunden und weiterentwickelt. Eines der Entwicklungsergebnisse ist die Geräte-Generation der Keimschutzklasse im Silberdesign. Ein patentierter versilberter Dauerfilter-Siebeinsatz aus Edelstahl sorgt dabei für die Prophylaxe. Dieses Silbersieb ist übrigens im EU-Land Spanien Pflicht: das spanische Gesundheitsministerium schreibt die Verwendung per Gesetz vor.

In den JUDO Rückspülschutzfiltern der Keimschutzklasse fließt das Wasser von außen nach innen, so dass alle grob- und feinkörnigen Verunreinigungen zurückgehalten werden, und der Grad der Verschmutzung kann von außen durch das Schauglas kontrolliert werden. Der Siebeinsatz wird nach dem JUDO-Punkt-Rotations-System gereinigt. Dabei wird Punkt für Punkt die Sieboberfläche durch Rückspülung (Spülung im Gegenstrom) mit filtriertem Wasser gereinigt, ohne dass die Wasserversorgung unterbrochen wird.

Die Promi Hauswasserstation vereint gleich drei Funktionen in einem Gerät: Sie ...

  • filtert Schmutzpartikel,
  • reguliert den Wasserdruck und
  • verhindert Rückfluss in das öffentliche Netz.

Bei dem Gerät kann der Druck individuell eingestellt werden. Die Technik gleicht Druckschwankungen im öffentlichen Rohrnetz aus, kann moderne technische Geräte sowie Armaturen schonen und spart Wasser. Der eingebaute Rückflussverhinderer verhindert ein Rückfließen des Wassers in das öffentliche Versorgungsnetz und ersetzt den zusätzlichen Einbau eines externen Rückflussverhinderers.

Die Promi Hauswasserstation wurde jetzt als Automatik-Version Promimat, mit Rückspülautomatik vorgestellt (Bild). Der Zeitpunkt der Rückspülung wird über eine individuell einstellbare Zeitvorgabe ausgelöst.

Weitere Informationen zu Rückspülschutzfiltern und Hauswasserstationen der Keimschutz-Klasse können per E-Mail an JUDO Wasseraufbereitung angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: