Redaktion  || < älter 2010/0421 jünger > >>|  

Plus-Energie-Haus (auch) auf der Light+Building

(14.3.2010, Light+Building-Vorbericht) Wie zukunftsweisende Entwicklungen aussehen, die heute bereits dazu beitragen, Einsparpotenziale in Gebäuden bestmöglich auszuschöpfen, wird der Öffentlichkeit parallel zur Light+Building, Weltleitmesse für Architektur und Technik vom 11. bis 16. April 2010, im Plus-Energie-Haus am Frankfurter Rathenauplatz vorgestellt (siehe Google-Maps). Das Ausstellungsgebäude des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) basiert auf dem im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau des BMVBS entwickelten siegreichen Wettbewerbsbeitrag der TU Darmstadt beim internationalen Solar-Decathlon-Wettbewerb in Washington D.C. 2007.


Wie schon beim Symposium "klima_stadt_haus" in Hamburg wird das Plus-Energie-Haus auch beim Symposium "Effiziente Gebäudeinfrastruktur der Zukunft" am 12.4. im Rahmen der Light+Building Gegenstand des Vortrages von Prof. Manfred Hegger sein.

Das Plus-Energie-Haus demonstriert Besuchern den aktuellen Stand der vielfältigen Möglichkeiten energieeffizienten Bauens. Hierfür steht zum einen das Gebäude mit seiner innovativen energetischen Ausrichtung selbst. Zum anderen beherbergt der Pavillon eine Ausstellung, die über die wesentlichen Zusammenhänge des energiesparenden Bauens in einem umfassenden, interaktiven Informationssystem informiert und durch Exponate Energie als Phänomen erlebbar macht. Der Eintritt zum Ausstellungspavillion ist frei. Aufgebaut ist das Plus-Energie-Haus für die Öffentlichkeit in Frankfurt vom 22. Februar bis 21. Mai 2010, täglich geöffnet dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr - siehe zudem Symposium "Effiziente Gebäudeinfrastruktur der Zukunft" am 12.4..

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: