Redaktion  || < älter 2010/0408 jünger > >>|  

Hekatron-Roadshow zum anlagentechnischen Brandschutz

(9.3.2010) Die Bedeutung des anlagentechnischen Brandschutzes ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Einer der Gründe ist die hohe Verfügbarkeit von Brandmeldeanlagen, die bei 99,91% liegt. Damit haben diese Anlagen ein Zuverlässigkeitsniveau erreicht, das mit dem Internethosting vergleichbar ist. Das Schutzniveau übertrifft teilweise sogar bauliche Maßnahmen. Grund genug für Planer, Errichter und Sachverständige, aber auch Betreiber und Feuerwehren, sich über neue Erkenntnisse des anlagentechnischen Brandschutzes, Normenvorgaben und den Stand der Technik bei Brandmelderzentralen zu informieren.


Wissenstransfer rund um diese Themen - darum geht es Hekatron auf bundesweit acht Veranstaltungen:

  • 6.4.2010: Hamburg
  • 7.4.2010: Berlin
  • 8.4.2010: Leipzig
  • 21.4.2010: Bielefeld
  • 22.4.2010: Leverkusen
  • 18.5.2010: München
  • 19.5.2010: Karlsruhe
  • 28.5.2010: Sulzburg

Inhalte der Veranstaltung sind:

  • Schutzzielerreichung durch vorbeugenden, anlagentechnischen Brandschutz
  • Normenvorgaben und deren Umsetzung mit Brandmelderzentralen der neuesten Generation
  • Vernetzung von Brandmelderzentralen auf der Basis von Netzwerktechnologie
  • Instandhaltung und Modernisierung von Brandmeldeanlagen

Bei den Brandmelderzentralen steht die Integral IP, die neue Zentralengeneration von Hekatron, im Mittelpunkt. Sie basiert auf bekannten und geschätzten Merkmalen der bisherigen Integral-Zentralen: Einzigartige Redundanz, ein hohes Maß an Kompatibilität und die Möglichkeiten der flexiblen Modernisierung von Altanlagen. Darüber hinaus bietet die neue Generation Integral IP eine Vielzahl zusätzlicher Leistungsmerkmale wie die Vernetzung auf Ethernetbasis, komfortablere Bedienfelder und eine leistungsstärkere Ringleitung.

Weitere Informationen zur Roadshow, und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden sich auf hekatron.de/seminare/termine.

Weitere Informationen zu Brandmelderzentralen (speziell Integral IP) können per E-Mail an Hekatron angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: