Redaktion  || < älter 2010/0387 jünger > >>|  

Eternits "Massivbauqualität in Leichtbauweise"

(6.3.2010; Dach+Holz-Bericht) Unter dem Motto "Massivbauqualität in Leichtbauweise" stellte Eternit in Köln zementgebundene Bauplatten für moderne Wandaufbauten im Holzbau vor. Mit Bluclad, der Putzträgerplatte, sowie Hydropanel und Duripanel, den widerstandsfähigen Ausbauplatten, bietet Eternit das passende Zubehör für Wandkonstruktionen in Massivbauqualität an - zu den hier relevanten Merkmalen zählen ...

  • Feuerbeständigkeit und Feuchteresistenz,
  • langlebige und robuste Oberflächen sowie
  • eine hohe Stabilität.

Wandaufbau mit Hydropanel, Duripanel und Fassadenpaneel Cedral (Bild vergrößern)  

Wandaufbau mit Bluclad und Duripanel (Bild vergrößern)  

Die noch verhältnismäßig neue Faserzementplatte Hydropanel ist als aussteifende Beplankung nach DIN 1052 bauaufsichtlich zugelassen und ermöglicht ein breites Spektrum von Oberflächengestaltungen. So lassen sich gleich mehrere Funktionsschichten in der nichtbrennbaren Trockenbauplatte vereinen. So ermöglicht beispielsweise die hohe Stabilität der Trockenbauplatte Konsollasten bis zu 60 kg pro Dübel schon bei einer einlagigen Beplankung. Zudem weist Hydropanel laut Eternit eine ...

  • um 30 Prozent höhere Druckfestigkeit als Beton sowie
  • viermal größere Stoßbelastbarkeit als Gipskarton auf.

Die hohe Wasser- und Feuchtebeständigkeit schützen außerdem vor Fäulnis und Schimmelbildung und machet Hydropanel zu einem geeigneten Untergrund für keramische Beläge, Putzoberflächen oder hochwertige Anstriche - siehe auch "Praxisbroschüre über Eternits Trockenbauplatte Hydropanel".

Duripanel, die Trockenbauplatte aus Holzzement, eignet sich für verschiedene Bereiche im konstruktiven Holz- und Holzrahmenbau. Sie ist stabil, nichtbrennbar, schalldämmend und feuchteresistent. Dabei gilt die ökologisch nachhaltige Platte als einfach zu verarbeiten, diffusionsoffen und überzeugt durch ihre Robustheit - siehe u.a. auch Beitrag "Holzzementplatten Duripanel Pigmenta durchgefärbt und fein geschliffen" vom 11.2.2006.

Für verputzte Fassadensysteme im Holzbau hat sich die Putzträgerplatte Bluclad seit über 25 Jahren etabliert. Die nichtbrennbare Platte ist vielseitig einsetzbar, formstabil, feuchtigkeitsunemfpindlich und stoßfest. Als Direktbeplankung auf Holzständerwerk übernimmt die Faserzementplatte auch aussteifende Funktionen nach DIN 1052. Bluclad ist nicht systemgebunden und kann mit unterschiedlichen Putzsystemen verarbeitet werden. Durch die werkseitige Hydrophobierung ist eine temporäre Bewitterung von bis zu zwölf Wochen möglich - siehe u.a. auch "Bluclad Therm von Eternit: Wärmeschutz im Verbund" vom 30.10.2007.

Umfassende Sicherheit

Seit Ende 2009 besitzt Eternit für Bluclad und Hydropanel die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt). Entsprechende Wandkonstruktionen erfüllen die Feuerwiderstandsklasse F90 für raumabschließende Außenwände, F30 für tragende Innenwände und entsprechen dem Passivhausstandard. Zudem werden alle Produkte ohne chemische Zusätze wie Isocyanate oder Formaldehyd hergestellt und sind nach AgBB frei von gesundheitsschädlichen Ausdünstungen. Wie alle Eternit Produkte sind auch die Eternit Bauplatten im Holzbau durch das Institut Bauen und Umwelt mit Umwelt-Produktdeklarationen nach DIN 14025 zertifiziert.

Weitere Informationen zur Massivbauqualität in Leichtbauweise können per E-Mail an Eternit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: