Redaktion  || < älter 2010/0380 jünger > >>|  

"Selbstdämmendes" Attikaelement aus Purenit

(4.3.2010; Dach+Holz-Bericht) Unter dem Motto "Das System zum nachhaltigen Energiesparen" präsentierte die Puren GmbH auf der Dach+Holz 2010 Neues und Bewährtes aus Polyurethan-(PUR/PIR)-Hartschaum für die Bereiche Steildach, Flachdach, Wand und Boden. Zu den Neuigkeiten zählte auch das Purenit Attikaelement.

Das Attikaelement aus Purenit*) wurde mit Blick auf die sichere Ausführung von wärmebrückenfreien Dachrandkonstruktionen bei Flachdächern konzipiert. Speziell bei der Sanierung ist oftmals keine oder nur eine unzureichend hohe Attika-Konstruktion vorhanden, um die neuen Dachaufbauten mit erhöhten Dämmstoffstärken und Abdichtungsbahnen aufzunehmen. Während Ersatz- oder Ergänzungskonstruktionen aus Holz oder Beton sich schwer tun mit der Vermeidung von Wärmebrücken, ist das Purenit Attikaelement mit einer Wärmeleitfähigkeit von λ ≤ 0,080 W/mK selbst ein Dämmstoff. Aber auch für Neubauten bietet sich das Attikaelement unter konstruktiven und wärmedämmtechnischen Gesichtspunkten als eine praktikable Lösung für die Ausbildung des Dachrandes an.

Das Attikaelement besteht aus einem Bausatz mit zwei Purenit Funktionswerkstoffplatten, die zur sicheren Wasserableitung bereits über ein integriertes Gefälle verfügen. Das Bausatzteil 1 ist 80 mm stark und wird mit handelsüblichen Befestigungswinkeln und -Laschen am Baukörper befestigt. Anschließend wird das Bausatzteil 2 (25 mm stark) stoßversetzt auf dem Bausatzteil 1 mit den im Set enthaltenen Schrauben fixiert. Danach können die weiteren Flachdacharbeiten wie gewohnt ausgeführt werden. Die Auskragung des Elements im Fassadenbereich ermöglicht Dämmstoffstärken des Fassaden-Vollwärmeschutzes bis zu 180 mm, so dass auch der Übergang Dach/Fassade gedämmt ist.

Weitere Informationen zum Purenit Attikaelement können per E-Mail an puren gmbh angefordert werden.

__________
*)  Purenit ist ein druckfestes PUR-Recyclat (Polyurethan-Hartschaum) mit einer Wärmeleitfähigkeit von λ = 0,06-0,10 W/mK. Purenit ist zudem alterungs- und fäulnisbeständig, verhältnismäßig hart, mechanisch belastbar und feuchtigkeitsresistent. Der Werkstoff ist schraubbar, zur Verarbeitung mit allen gängigen Klebesystemen geeignet und kann mit üblichen Holzbearbeitungsmaschinen verarbeitet werden.
 Purenit gehört zur Brandschutzklasse B2.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: