Redaktion  || < älter 2010/0348 jünger > >>|  

"Multi-Sturmkralle" verspricht windsogsicheres Dach

(1.3.2010; Dach+Holz-Bericht) Mit der "Multi-Sturmkralle" erweitern die Dachziegelwerke Nelskamp ihr Zubehör-Programm. Sie ist für die Großziegel-Modelle "MS 5", "DS 5" sowie die Flachdachziegel "F 7/18°" und "F 10 Ü" und "F 12 Ü" geeignet. "Eine pragmatische Lösung für erhöhte Anforderungen zur Windsog-Sicherung", betonte das Unternehmen anlässlich der Dach+Holz in Köln ... und 5 Tage, bevor Sturmtief "Xynthia" mit Orkangeschwindigkeiten über Deutschland gezogen ist.


Die Windlast an Dächern hängt von Lage, Art und Höhe des Gebäudes, der Dachform und -neigung, seiner Eindeckung sowie den Zusatzmaßnahmen (offene oder geschlossene Deckunterlage) ab. "Für die Sicherung schreiben die Fachregeln unter Berücksichtigung dieser Kriterien spezielle Befestigungen der einzelnen Dachziegel oder Dachsteine vor", erläutert Dachdeckermeister Oliver Kordendieck von Nelskamp. So müssen zum Bespiel Rand- und Eckbereiche in der Regel stärker gesichert werden als die Eindeckung in der Fläche.

Die Multi-Sturmkralle ist für unterschiedliche Ziegel-Formen und -Formate einsetzbar. "Wo früher bis zu fünf unterschiedliche Klammertypen gebraucht wurden, genügt jetzt eine", ergänzt Kortendieck. Die Klammer wird auf der Ziegel-Oberseite aufgesetzt und mit der Traglattung verschraubt. Die Ziegel müssen nicht durchbohrt werden, es entstehen keine Schraublöcher, die die Funktion beeinträchtigen könnten.


Auch auf der Unterseite der Ziegel ist eine Ton-Nut zur Aufnahme der Kralle vorgesehen. Sie "rastet" dort durch leichten Druck ein. "So entsteht eine kombinierte (zweifache) Kopf und Fußbefestigung", stellt Kortendieck fest. Damit soll die Multi-Sturmkralle höhere Auszugswerte gegenüber bisherigen Systemen erreichen und die Vorgaben der Fachregeln des Deutschen Dachdeckerhandwerks (Abschnitt 1.4 "Zusatzmaßnahmen zur Windsogsicherung") deutlich übertreffen.

Weitere Informationen zur Multi-Sturmkralle können per E-Mail an Nelskamp angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: