Redaktion  || < älter 2010/0276 jünger > >>|  

FIA Forschungsbericht: Heizen und Kühlen mit Niedrigexergie

(17.2.2010) Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderte Forschungsvorhaben "Innovative Wärmeübertragung und Wärmespeicherung" ist Teil des Verbundvorhabens Heizen und Kühlen mit Niedrigexergie (Low Ex). Autor des Forschungsberichtes ist Prof. Dr. habil. Bernd Glück. Als Projektpartner waren eingebunden ...

Die bevorzugte Aufmerksamkeit des Forschungsprojektes galt dem Einsatz von Kunststoff-Kapillarrohrmatten.

Das Verbundkonzept Heizen und Kühlen mit Niedriexergie*) verfolgt die Haupt­ziel­stellung, die zum Heizen und Kühlen von Gebäuden verwendete fossile Energie zu reduzieren, indem Unweltenergie und Prozesswärmequellen mit raumnahen Temperaturen genutzt werden.

Der Forschungsbericht Innovative Wärmeübertragung und Wärmespeicherung ist Teil des Verbundvorhabens Heizen und Kühlen mit Niedrigexergie (Low Ex) und wurde jetzt vom FGK, Fachinstitut Gebäude-Klima e.V., im Rahmen des FIA-Projektes Forschungs-Informations-Austausch veröffentlicht. Er kann im Internet unter: lowex.info/downloads/Abschlussbericht_2008.pdf heruntergeladen werden.

__________
*)  Exergie: Thermodynamische Größe, die den technisch nutzbaren Anteil der Energie repräsentiert.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: