Redaktion  || < älter 2010/0235 jünger > >>|  

Lifttreppe: Eine Treppe wandelt sich zum Plattformlift

(11.2.2010) Treppe und Liftsystem in einem - auf so eine Lösung haben Architekten und Rollstuhlfahrer, denen die meisten bislang am Markt erhältlichen Hubsysteme aus optischen Gründen nicht unbedingt gefallen, vermutlich schon lange gewartet. Das Besondere an der Lifttreppe FlexStep von Cama ist, dass Fußgänger sie als normale Treppe nutzen können und wahrnehmen werden, sie sich bei Bedarf aber innerhalb weniger Sekunden zu einer Hebevorrichtung wandeln kann.

Das patentierte Antriebssystem der Lifttreppe FlexStep senkt die Treppenstufen geräuschlos ab und verwandelt so die Treppe in eine Hubplattform, die einen Höhenunterschied von bis zu 1,25 Meter überwinden kann. Von der Tragkraft ist die FlexStep für 250 kg oder die Nutzung durch zwei Personen ausgelegt. Treppen mit 800 und 900 mm Laufbreite sind zurzeit erhältlich, die Breite mit 1000 mm ist in der Planung und soll ab März 2010 lieferbar sein - siehe auch passende Bilderserie aus der Vorankündigung zur BAU 2009)

Die Stufen der Lifttreppe können in diversen Holzarten, ebenso wie auch in Metall oder in Glas ausgeführt werden. Der Handlauf lässt sich ebenfalls individuell gemäß den Wünschen der Bauherrschaft oder der späteren Nutzer gestalten. Optional ist eine Sperreinrichtung an der oberen Zugangsebene, welche automatisch schließt, wenn die Plattform nach unten fährt.

Beim Einbau bedarf die Lifttreppe keiner aufwändigen baulichen Vorarbeit. Eventuell muss eine vorhandene Treppe entfernt werden; darüber hinaus ist ein Stromanschluss mit 230 V erforderlich. Wenn dann der Boden an der Aufstellfläche in der Waage liegt, ist die FlexStep schnell aufgebaut und verkabelt.

Weitere Informationen zur Lifttreppe können per E-Mail an CAMA Treppenlift angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: