Redaktion  || < älter 2010/0171 jünger > >>|  

Solarunternehmen protestieren am 4.2. bundesweit

(3.2.2010; aktualisiert am 9.7.2010) Bundesweit protestierten am 4.2.2010 mehrere tausend Beschäftigte der Solarwirtschaft mit Aktionen gegen die von Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen (CDU) angekündigte Kürzung der Solarförderung bzw. Solarstromvergütung und für eine Zukunft mit Solarenergie "Made in Germany" - siehe auch Beitrag "Anpassung der Solarstromvergütung ermöglicht langfristiges Marktwachstum" vom 26.1.2010.

Aktionen gab es unter anderem an folgenden Standorten (nach Postleitzahl sortiert):

Update vom 9.7.2010: EEG-Novelle nun auch im Bundesrat beschlossen

Nach dem Kompromiss im Vermittlungsausschuss hat nun auch der Bundesrat der deutlich schnelleren Absenkung der Solarstromförderung zugestimmt. Die am 9.7. beschlossene EEG-Novelle sieht bis zum 1.1.2012 in vier Schritten eine Rückführung der Solarstromförderung um bis zu 50 Prozentpunkte vor - siehe dazu auch den entsprechenden Beitrag vom 9.7.2010.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: