Redaktion  || < älter 2010/0159 jünger > >>|  

H-Net - Holzfenster-Netzwerk gegründet

<!---->(1.2.2010) In wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig, die Wertschöpfungskette einer Fertigung eingehend zu analysieren und dabei einzuschätzen, wie sich neue Konzepte auf die vorhandene Produktionssituation auswirken. Zu diesem Zweck haben sich fünf namhafte Hersteller zusammengeschlossen, um Verarbeitern, dem Handel und Instituten tragbare und umsetzungsreife Konzepte für eine rationelle Einzelteilfertigung von Holzfenstern aufzuzeigen. Die neu gegründete Initiative trägt die Bezeichnung H-Net und forciert den Dialog um die verbesserte Wertschöpfung von Holzfenstern. Zum Holzfenster-Netzwerk gehören ...

Der Verbund der Unternehmen soll "die Einzelkompetenzen bündeln, eine breite Konzeptumsetzung gewährleisten und effiziente Lösungen der Holzfenstereinzelfertigung für all diejenigen Holzfensterhersteller aufzeigen, die sich für die effiziente Einzelteilfertigung entschieden haben".

Das Institut für Fenstertechnik in Rosenheim begleitet die Initiatoren und berät in technischen sowie prüftechnischen Angelegenheiten.

Informationen zu H-Net, dem Holzfenster-Netzwerk können per E-Mail an Roland Schoeler als H-Net-Ansprechpartner angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: