Redaktion  || < älter 2010/0125 jünger > >>|  

Arbeitskreis "Kraft-Wärme-Kopplung" gegründet

(27.1.2010; SHK-Essen-Vorbericht) "Der Startschuss ist gefallen", so Hauptgeschäftsführer (HGF) Hans-Peter Sproten des Fachverbandes Sanitär Heizung Klima, Nordrhein-Westfalen, "das SHK-Handwerk wird mit Unterstützung seiner Marktpartner zukünftig produktneutral, unabhängig und fachlich kompetent über Kraft-Wärme-Kopplung - vor allem für den Einsatz im Wohnungsbau - informieren". Zu diesem Zwecke gründete der Fachverband einen Arbeitskreis, in dem Fachhandwerker mit BHKW-Erfahrung, Vertreter der Industrie und der beteiligten Versorgungsunternehmen, die dringend erforderlichen Rahmenbedingungen für die Installation von BHKWs erarbeiten.

Unterstützt wird der neu gegründete Arbeitskreis von den Energieversorgungs­unternehmen E.ON Ruhrgas AG, Essen und VNG Verbundnetz Gas AG, Leipzig. Ebenfalls ist derFachverband Sanitär Heizung Klima Brandenburg beteiligt.

"Die bislang am Markt vorhandenen Systeme und die für 2011 angedachte Markteinführung von Mikro-KWK-Anlagen stimmen uns optimistisch, dass in Zukunft diese Technologie vom SHK-Handwerk flächendeckend eingebracht werden kann", so Sproten. "Dabei lassen wir uns nicht von bestimmten Versorgern, Herstellern oder gar der Autoindustrie irritieren. Der Heizungsmarkt gehört in die Hand des SHK-Handwerks und wird von diesem seit Jahrzehnten hervorragend bedient".

Neben Fachinformationen und Schulungen für interessierte Handwerksunternehmen aus den SHK-Innungen, hat sich der Arbeitskreis im zweiten Schritt das Ziel gesetzt, Verbraucher zu informieren, "all zu oft sind gerade in jüngster Vergangenheit seifenblasenartigen Energieträume geplatzt. Die Brennstoffzelle ist dafür eines der besten Beispiele", so der HGF des Verbandes. Der Arbeitskreis "Kraft-Wärme-Kopplung" will sich auch damit beschäftigen, bislang zum Teil ungeklärte Fragen zu Wirtschaftlichkeit, hydraulischer Einbindung, Wartung und Ersatzteilgarantie, aber auch zu Förderung und Einspeisevergütung zu klären.

Geplant ist eine erste Präsentation anlässlich der Fachmesse SHK Essen vom 10. bis 13. März 2010.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: