Redaktion  || < älter 2009/2019 jünger > >>|  

Ambio von Waldmann verspricht Entblendung mit Mehrwert


Stehleuchte Ataro (Bild vergrößern)

(25.11.2009) Die Waldmann Twin-C-Philosophie will bei der Frage nach der richtigen Beleuchtung am Arbeitsplatz die Belange des einzelnen Mitarbeiters in den Vordergrund stellen. Aufgrund der ermittelten individuellen Sehanforderungen werden die Auswahl bzw. der Einsatz optimal kombinierter Licht-Komponenten geplant. Gleiches gilt für die Entwicklung neuer Systeme und Produktreihen.

Folgerichtig befassten sich die Lichtexperten von Waldmann bei der Erarbeitung von Neuheiten für die Orgatec 2008 zunächst mit dem Licht selbst. Die unternehmenseigene Entwicklungsgesellschaft LIG im schweizerischen Schaffhausen wurde beauftragt, ein völlig neues Lichtlenkungssystem zu kreieren, das Basis einer neuartigen Lichtgestaltung im Büro werden sollte. Dabei stand nicht die gleichmäßige Gesamtbeleuchtung des Raums im Vordergrund, sondern es sollte die für den jeweiligen Mitarbeiter beste und gleichzeitig wirtschaftlichste Ausleuchtung geschaffen werden:

Kernstück der Waldmann Entblendungstechnologie ist eine Prismenscheibe aus eingefärbtem PMMA (Polymethylmethacrylat) mit sehr hoher Lichtdurchlässigkeit. Zusammensetzung und Strukturierung des Materials sollen die perfekte Balance zwischen normgerechter Entblendung und höchstmöglichem Wirkungsgrad gewährleisten: Die Ambio-Oberfläche besteht aus zahlreichen Mikroprismen, die computergestützt berechnet und geformt sind. Durch das optimierte Zusammenspiel von Lampen, Optik und Thermik innerhalb der Leuchte sollen Wirkungsgrade bis zu 99% erreicht werden.

Neu ist auch die Funktion, die Direktlichtanteile den individuellen Erfordernissen oder Einsatzbereichen optimal anpassen zu können. Dafür ist die Ambio-Prismenscheibe in verschiedenen Densitäten (Farbdichte des Materials) verfügbar. Je geringer die Densität, desto höher der Direktlichtanteil und umgekehrt. Bei direkt abstrahlenden Arbeitsplatzleuchten kommt eine geringere Einfärbung für einen höheren Direktlichtanteil zum Einsatz. Bei Steh- und Pendelleuchten ist dagegen die Farbdichte höher, da der Hauptanteil des Lichts zur Decke abgestrahlt und dort gleichmäßig in den ganzen Raum reflektiert wird.


Arbeitsplatzleuchte Maia

Die Einfärbung des Microprismas harmoniert mit den metallischen Oberflächen der Waldmann Arbeitsplatz-, Steh-, Pendel-, Decken- und Wandleuchten. Es entsteht ein einheitliches und rundum harmonisches Erscheinungsbild. Seine Premiere feiert die Entblendungstechnologie Ambio in den Leuchtenserien Ataro (Bild rechts oben) und Maia (Bild rechts).

Weitere Informationen zu Ambio und entsprechenden Leuchten können per E-Mail an Waldmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: