Redaktion  || < älter 2009/1979 jünger > >>|  

Anerkennung des RAL Gütezeichens Metallfassadensanierung

<!---->(19.11.2009) RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung hat die Gütegemeinschaft Metallfassadensanierung und das gleichnamige Gütezeichen im November 2009 anerkannt. Da die Sanierung von Metallfassaden sehr komplex ist, haben sich Spezialisten aus den Bereichen Oberflächentechnik, Metallbau und Fassadenreinigung zusammengeschlossen, um eine fachgerechte Sanierungsleistung sicherzustellen.

Über ihre dekorative Funktion hinaus beinhalten Fassaden oft ein technisch komplexes System aus Wärmedämmmaterialien, Aufhängungen sowie Befestigungs- und Dichtungselementen. Wie lange eine Fassade ihre Funktionalität und ihr Aussehen behält, hängt nicht zuletzt von der Beschichtung der Fassadenelemente ab. Die RAL Gütesicherung Metallfassadensanierung stellt deshalb besonders hohe Anforderungen an die Beschichtungsstoffe und -verfahren.

Die Kriterien der RAL Gütesicherung Metallfassadensanierung umfassen die unterschiedlichen Leistungen, die bei der Sanierung zum Tragen kommen. Die Güte- und Prüfbestimmungen erstrecken sich sowohl auf die Vorbereitung wie auf die Durchführung und Überwachung der Sanierungsmaßnahme. Das schließt sowohl die Ermittlung des Zustandes des zu sanierenden Objektes durch einen neutralen Sachverständigen für Fassadentechnik ein, wie auch die Verbesserung und Erhaltung des optischen Aussehens durch die Sanierung. Diese umfasst unter anderem: die Sanierung der Oberflächen von Metall- und Mischfassaden, die Metallteile enthalten; den Ausbau- und Einbau von zu sanierenden Fassadenteilen sowie Maßnahmen zur Verbesserung der bauphysikalischen Eigenschaften.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: