Redaktion  || < älter 2009/1963 jünger > >>|  

Variotec lädt zu den sechsten "Innovationstagen"

(18.11.2009) Für den 21. und 22. Januar 2010 lädt Variotec Architekten, Planer, Ingenieure, Schreiner, Fenster- und Türenbauer sowie den Handel zu den sechsten "Innovationstagen" in die fränkische Stadt Feucht ein. An zwei Tagen wollen mehr als 20 hochkarätige Referenten in der "Reichswaldhalle" einen umfassenden Überblick über die Zukunft des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens geben. Dreht sich am ersten Tag noch alles um die Themen "Forschung und Entwicklung", steht am zweiten Tag die Praxis im Mittelpunkt.

Unter dem Motto "True Innovation - Echte Innovation" rückt VARIOTEC am 21. Januar 2010 vor allem Forschungs- und Entwicklungsthemen in den Fokus, um Architekten, Planer und Ingenieure anzusprechen:

  • Prof. Dr. Wolfgang Seiler, langjähriger Direktor vom Institut für Meteorologie und Klimaforschung in Karlsruhe, wird zeigen, wie sich der Klimawandel auf das Bauen von Morgen auswirkt.
  • Einen Gesamtüberblick aus erster Hand zu den Themen Nachhaltigkeit und "Bauanforderungen von Morgen" gibt Dipl.-Ing. Hans-Dieter Hegner vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung).
  • Auf welche Details Planer in der Praxis achten müssen, erläutert neben dem Architekten Dr. Burkhard Schulze Darup "Energetische Gebäudeentwicklung und Sanierung jenseits der EnEV 2012" auch Dipl.-Ing. Martin Forstner in seinem Vortrag "Komplettsysteme für die Klimahülle der Zukunft".
  • Zudem gibt Dipl.-Ing. Christoph Sprengard vom FIW München bauphysikalische Tipps zum Einsatz von Vakuumdämmungen.
  • Mit dem Vakuumdämmsystem "QASA" entwickelte Variotec eine baustellentaugliche Produktfamilie, die 2005 beim weltweit ersten Nullheizenergiehaus auf Vakuumdämmbasis zum Einsatz kam. Über die Abschlussergebnisse dieses Forschungsvorhabens wird Dipl.-Ing. Martin Fischer vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE aus Freiburg berichten.
Variotec-Geschäftsführer Erich Bauer-Ebenhöch
Variotec-Geschäftsführer Erich Bauer-Ebenhöch (Bild vergrößern)

Auch die Themen Gebäudeaufmaß, Solarkonstruktionen, Türentechnik oder "Diagnosehilfen für die Gebäudesanierung" sollen am ersten Tag zur Sprache kommen.

Am 22. Januar 2010 sollen die Experten dann unter dem Motto "Innovation comes true - Innovation in der Praxis" einen Blick auf die Praxis werfen. Neben neuartiger Fenster- und Türentechnik, wie dem neuen Holz-Aluminium-Fenster "ENEF 12" mit U-Werten bis 0,81 W/m²K, und dem Einsatz schlanker Vakuumdämmsysteme steht auch das Thema CE-Konformität von Spezialfenstern und Funktionstüren auf dem Programm. Hier erläutert Variotec-Geschäftsführer Erich Bauer-Ebenhöch, wie Türenbauer die ab 1. Februar 2010 geforderte CE-Konformität nach DIN EN 14351-1:2006 ohne Kopfzerbrechen meistern können sollen. Begleitet werden die "Variotec-Innovationstage" von einer Ausstellung, welche die in den Vorträgen vorgestellten Produkte zeigt. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist wie immer kostenfrei.

Innovationstag in Norddeutschland

Für alle, die nicht zu Variotec nach Feucht kommen können, wird am 25. Februar 2010 zusammen mit dem Partner Menck Fenster der "Menck VARIOTEC Innovationstag" in Hamburg-Harburg stattfinden. Im Hotel Lindtner präsentieren die beiden Unternehmen ein auf Architekten, Bauplaner, Behörden und Energieberater zugeschnittenes Programm.


Die bunte Mischung aus Vorträgen, Unterhaltungsprogramm und Ausstellung hatte bereits während der vergangenen fünf "Innovationstage" bis zu 900 Teilnehmer nach Bayern gelockt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: