Redaktion  || < älter 2009/1908 jünger > >>|  

Axor Urquiola Badplanungsbroschüre

(9.11.2009) Mit einem Designer-Bad verbindet man oft Badsituationen, die in der Realität viel zu teuer und unter 20 Quadratmetern nicht machbar erscheinen. Deshalb zeigt Axor, die Designermarke der Hansgrohe AG, in Badplanungsbroschüren gemeinsam mit den kreativen Köpfen hinter den jeweiligen Kollektionen, wie sich deren Traumbäder in verschiedenen Formaten und mit unterschiedlichen Budgets umsetzen lassen. Das jüngste Badplanungsprojekt ist in Gemeinschaftsarbeit mit der spanischen Designerin Patricia Urquiola entstanden, der laut HÄUSER "besten Designerin des 21. Jahrhunderts"*).

Die Axor Urquiola Badplanungsbroschüre verdeutlicht, wie sich das der sinnlichen und leidenschaftlichen Badkollektion zugrunde liegende Raumkonzept auch auf kleinem Grundriss realisieren lässt. Denn die Designerin und Architektin bricht darin ihr 70 Quadratmeter großes Traumbad auf, schneidet es auf verschiedene kleinere Badsituationen zu und beweist so, dass nicht die Größe eines Raumes für das Ambiente entscheidend ist - siehe auch Beitrag "Wenn Patricia Urquiola für Axor ein Bad designt" vom 4.3.2009.

Von A wie Ambiente bis Z wie Zeichnung

Patricia Urquiola steht für fließende Architektur und lebendiges Design. Auch das Produktdesign und Raumkonzept ihrer Axor Badkollektion spiegelt ihre gestalterische Linie wider, die von Vitalität und Leidenschaft lebt. Die gebürtige Spanierin bringt eine neue Sinnlichkeit in den Lebensraum Bad. Sie beleuchtet das Zusammenleben im Bad neu, berücksichtigt bei der Badgestaltung die verschiedenen Gewohnheiten der Nutzer und füllt den Raum mit Leben.

In der Axor Urquiola Badplanungsbroschüre werden die kreativen Vorschläge von Patricia Urquiola in gebündelter und anschaulicher Form dargestellt: Dazu dienen Informationen und Bilder zu den von der Designerin entworfenen und verwendeten Mustern und Dekoren und ihren durch Pflanzen geschaffenen, natürlichen Filterzonen. Dekorationsbeispiele unterstreichen ihren Ansatz, durch persönliche Gegenstände und Erinnerungsstücke das Bad zu einem individuellen Raum des Wohlbefindens werden zu lassen.

In konkreten Planungsvorschlägen verdeutlicht Patricia Urquiola, wie auch kleine Grundrisse mit Filterzonen aus Pflanzen, fließenden Wandformen, gegenüberliegenden Waschtischbereichen und durch den Einsatz des Axor Urquiola Paravent-Heizkörpers als Raumteiler so gestaltet werden können, dass Wohlfühloasen mit ganz besonderem Spirit entstehen (siehe Bild). Bestückungslisten der verwendeten Axor Urquiola Produkte, Materialbeschreibungen sowie Informationen zu den gezeigten Objekten helfen, die Planungsansätze von Patricia Urquiola umzusetzen. Inspirationen für ganz eigene innenarchitektonische Gestaltungsansätze liefern einfache Grundrisszeichnungen: Sie verdeutlichen, wie die wesentlichen Elemente von Patricia Urquiolas Traumbad ganz nach Belieben flexibel und kreativ in bestehende Grundrissen eingesetzt werden können.

Bebilderte, ausführliche Montageanleitungen und technische Details zum Axor Urquiola Heizkörper komplettieren die umfassende Broschüre. Als multifunktionale Einheit gestaltet der Axor Urquiola Paravent maßgeblich die Architektur des Raums mit. Dabei ist er weit mehr als nur Sichtschutz oder Raumteiler - er verleiht dem Raum als Heizkörper wohlige Wärme: siehe auch Beitrag "Axor Urquiola Paravent: Sichtschutz, Raumteiler und Heizkörper" vom 4.9.2009.

Inspiration und Planungstool

"Mit den Planungsvorschlägen, die mehr Lösungsansätze als konkrete Beispiele sein sollen, zeigen wir, dass ein Raum nicht durch seine Dimension allein zum persönlichen Traumbad wird, sondern vor allem durch inhaltliche Aspekte, sein Interieur und durch die Art, wie er ganz unterschiedlichen Bedürfnissen Rechnung trägt", fasst Philippe Grohe, Leiter der Designermarke Axor, den Inhalt der Axor Urquiola Badplanungsbroschüre zusammen. "Wir wollen damit innovative, realitätstüchtige Impulse geben, wie sich das Axor Urquiola Raum- und Nutzungskonzept auch in kleinen Räumen verwirklichen lässt. Dabei profitieren wir natürlich sehr von den Erfahrungen Patricia Urquiolas, die nicht nur Produktdesignerin, sondern eben auch eine mit zahlreichen international renommierten Design- und Architekturpreisen ausgezeichnete Architektin und Innenarchitektin ist."

Visuelles Extra

Die Axor Urquiola Badplanungsbroschüre bietet zusätzlich eine DVD, die Vorschläge zur Ausstellungsplanung sowie Bilder und CAD-Daten der einzelnen Produkte umfasst. In einem rund sechsminütigen Video erklärt die Designerin selbst ihr Design- und Raumkonzept - gestützt von ausdrucksstarken Aufnahmen vom Axor Urquiola Fotobad. Es eignet sich hervorragend - ebenso wie das Video mit stimmungsvollen Bildern ohne Originalton - zur Darstellung des Axor Urquiola Raum- und Designkonzepts in Showrooms oder zur visuellen Untermalung der Axor Urquiola Badausstellung.

Die Axor Urquiola Badplanungsbroschüre incl. DVD kann per E-Mail an Axor / Hansgrohe angefordert werden.

"Patricia Urquiola ist die beste Designerin des 21. Jahrhunderts"

*) Wer zählt zu den kreativsten Köpfen des 21. Jahrhunderts und welche gestalterischen Trends haben die erste Dekade geprägt? Eine Jury unter der Leitung von Prof. Florian Hufnagl, Direktor der Neuen Sammlung in München, zog nach zehn Jahren Bilanz und kürte die besten Wohndesigner, über die das Architektur- und Designmagazin HÄUSER in der aktuellen Ausgabe berichtet (EVT 9.11.2009). Unangefochtener Star der Branche ist nach Ansicht der Jury die spanische Designerin Patricia Urquiola, die für die renommiertesten Möbelproduzenten arbeitet. Unter ihren Entwürfen befindet sich u.a. die "Antibodi"-Liege von Moroso oder die Leuchte "Caboche" von Foscarini. "Patricia Urquiola hat den Minimalismus der 90er Jahre gebrochen und ihren Entwürfen eine weiche, weibliche zuweilen auch ornamentale Note gegeben, ohne jemals dem Kitsch zu verfallen. Damit hat sie nicht nur ein großes Publikum gewinnen können, sondern sich auch als eine der wenigen Frauen in der Männerwelt des Designs durchgesetzt", so Wolfgang Nagel, Chefredakteur von HÄUSER.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: