Redaktion  || < älter 2009/1733 jünger > >>|  

Minimalistische Fliesen mit Strukturen: VitrA Siluette

(14.10.2009) Bei Wand- und Bodenfliesen gilt minimalistisches Design als der Klassiker. Damit die zeitlose Optik jedoch nicht monoton und reizlos wirkt, werden gerne raffinierte Details integriert. So sollen etwa Reliefs in Bambus- und Faser-Optik die neue Fliesenserie VitrA Siluette zum Hingucker im Wohn- oder Geschäftsbereich machen.


Klassische Farben wie Schwarz, Weiß oder Grau sind bei Wand- und Bodenfliesen immer gefragt und die ideale Basis für unterschiedlichste Designkonzepte. Einzige Schwierigkeit: Trotz schlichter Farbgebung sollen die Fliesen Profil beweisen und keinesfalls eintönig wirken.

Diesen Spagat will VitrA mit der Fliesenserie Siluette schaffen: Mit den strapazierfähigen Fliesen nimmt das Unternehmen den Resilience-Trend auf und zeigt gleichzeitig seine charakteristische Format- und Designvielfalt. Durch verschiedene Reliefs auf den unglasierten Wandfliesen entstehen Oberflächenstrukturen, die das minimalistische Design unterstreichen, den Feinsteinzeugfliesen darüber hinaus aber auch ein gewisses Etwas verleihen können.

Die 5 x 10 cm großen Wandfliesen (im 30 x 30 cm Netz) sowie die Bodenfliesen mit den Maßen 45 x 45 cm sind in den Farben Schwarz, Weiß, Graphit Grau und Mink mit architektonischen Strukturen erhältlich.

Weitere Informationen zu VitrA Siluette können per E-Mail an VitrA angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: