Redaktion  || < älter 2009/1669 jünger > >>|  

Quadratisch, praktisch, gradlinig: neues Downlight von Regiolux

(29.9.2009) Im Sinne einer konsequenten Geradlinigkeit in der Innenarchitektur will das neue quadratische Downlight aus der doma-Baureihe von Regiolux mehr als nur ein i-Tüpfelchen setzen. Wie die erfolgreichen runden doma-Downlights setzt auch die eckige Neuheit auf Materialqualität und Verarbeitung, Eleganz und Effizienz. Und auch die quadratische Serie soll genauso vielfältig einsetzbar sein:

Konzipiert wurde das quadratische doma-Downlight für Raumsituationen, in denen die Reduktion auf geometrische Grundformen das Raum gestaltende Prinzip ist. Es kann Akzente setzen in repräsentativen Räumen und Empfangsbereichen, in Shops, Büros oder Verwaltung. Alle Varianten sind für Kompaktleuchtstofflampen in ein- oder zweilampiger Ausführung erhältlich, mit einem Leistungsspektrum ...

  • der TC-D Lampen von 1x18 bis 2x26 Watt oder
  • der TC-T Lampen von 1x26 bis 2x42 Watt.

Die Reflektoren - wahlweise mit hochglänzendem Spiegel oder seidenmatt - sind aus hochwertig eloxiertem Material in Miro-Qualität gefertigt. Trotz seiner Kompaktheit bei 225 mm Seitenlänge und 150 mm Einbautiefe sollte so das quadratische Downlight sehr gute Wirkungsgrade erzielen können. Neben der lichttechnischen Effizienz weist Regiolux für die Leuchte eine gleichmäßig breitstrahlende Lichtverteilung und ausgezeichnete Werte für Direkt-und Reflexblendung aus.

Sowohl lichttechnisch als auch gestalterisch lässt sich die quadratische doma vielfältigen Gegebenheiten anpassen, so dass verschiedene Beleuchtungssituationen in einem einheitlichen Erscheinungsbild realisiert werden können - beispielsweise als Varianten mit UGR-Werten < 19 (UGR: Blendungsbewertung für die Innenraumbeleuchtung) und Rundumentblendung bei unter 65° < 1000 cd/m², die die Anforderungen der Entblendungsnorm DIN EN 12464-1 erfüllen. Sie eignet sich also bestens für die Allgemeinbeleuchtung von Bildschirmarbeitsplätzen. Auch ein UGR-Wert von unter 16, wie in der Druckindustrie stellenweise gefordert, kann mit einigen Varianten realisiert werden.

Die Montage verläuft analog zu den runden doma-Downlights: Mit vier Haltefedern wird der Leuchtenkörper im Deckenausschnitt fixiert. Der Gehäuserahmen besteht aus hochwertigem Kunststoff mit Glasfaserverstärkung und garantiert Verzugsfreiheit. Auch die Leuchtenfassungsbügel und Vorschaltgerätekästen sind identisch mit den runden Varianten. An Zubehör gibt es vielfältige Ankleidungen und Designelemente wie Glasscheiben und -rahmen aus Sicherheitsglas sowie Abdeckungen, welche die Schutzart der Lichtaustrittsöffnung auf IP23 oder sogar IP44 erhöhen.

Weitere Informationen zum quadratischen doma-Downlight können per E-Mail an Regiolux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: