Redaktion  || < älter 2009/1589 jünger > >>|  

Elcos Verständnis von "Kompletten Heizlösungen"

(16.9.2009) Für den Wohnungsbau, Hotels oder öffentliche sowie gewerblich genutzte Gebäude bietet Elco komplette Heizlösungen an. Diese umfassen neben den energieoptimierten Heizsystemen auch die passenden Serviceleistungen bis hin zur berechneten Energieeinsparung und den Fördermöglichkeiten für das jeweilige Objekt. Das soll den Heizungsbauer bereits bei der Planung der Anlage entlasten, die Konfektionierung und Bestellung der benötigten Komponenten erleichtern, Montagekosten sparen und die Inbetriebnahme vereinfachen.


Aufbau einer bivalenten Heizungsanlage mit kaskadierbaren Wärmepumpen (Bild vergrößern)

Das Elco-Komplettsystem beinhaltet sämtliche technischen Komponenten. Angefangen beim Wärmeerzeuger, also Gas- und Ölbrennwertkessel oder Wärmepumpen inklusive Zubehör, über den Speicher mit Zubehör bis hin zur abgestimmten Hydraulik und Regelungstechnik. Optional kann das Komplettsystem mit einer Solaranlage ergänzt werden. Hinzu kommen die spezifische Systemdokumentation zur Planung und Ausführung sowie ein maßgeschneidertes Servicepaket. "Als Partner des Fachhandwerks bieten wir dem Heizungsbauer zur professionellen Beratung auch die detaillierte Wirtschaftlichkeitsberechnung für das konkrete Objekt", führt Rolf Meier, verantwortlich bei Elco für den Objektbereich, aus. Dazu gehöre die Kalkulation des Investitionsvolumens und der jährlichen Betriebskosten ebenso wie Hinweise auf aktuelle Fördermöglichkeiten. So soll aufgezeigt werden, ab welchem Zeitpunkt die Anlage das eingesetzte Kapital wieder "zurück bezahlt". Außerdem könne der Heizungsbauer das System nach der Montage mit Remote Solution per DFÜ und Internet überwachen und bei Bedarf steuern. Dabei seien alle Parameter mess-, steuer- und auswertbar. Das sorge für hohe Funktionssicherheit und effizienten Betrieb. Der Installateur kann das gesamte Paket mit nur einer Bestellnummer ordern. Die Lieferung der Anlage mit allen Dokumentationen erfolgt "in einem Stück".

Für jede Anforderung verspricht Elco eine passende Lösung: So können beispielsweise ältere Anlagen durch eine Modernisierung oder Nachrüstung auf einen zeitgemäßen Stand gebracht und hinsichtlich Energieeffizienz und Komfort verbessert werden.

  • Bei der Modernisierung wird die Heizzentrale ausgetauscht,
  • wo hingegen bei der Nachrüstung die bestehende Anlage ergänzt wird.

Gerade öffentliche Gebäude

... wie zum Beispiel Schulen, haben hohes Sanierungspotenzial. Veraltete Heiztechnik und vergeudete Energie belasten die Umwelt und die knappen Kassen der Kommunen. Gefragt sind Lösungen, die mit wenig Aufwand größtmögliche energetische Einsparung schaffen und die Kommunen von den Fördermitteln des Konjunkturpakets II profitieren lassen. Hier bietet sich die Energieoptimierung der bestehenden Heizanlage durch z.B. die Nachrüstung mit kaskadierbaren Wärmepumpen wie der Aquatop T sowie abgestimmtem hydraulischen Zubehör und entsprechender Regelungstechnik an. So können bedarfsgerecht bis zu 16 Wärmepumpen mit bis zu 800 kW in eine bestehende Heizungsanlage integriert werden.

Bivalenz in der Heiztechnik?

Bei der bivalenten Anlage übernimmt die Wärmepumpe die Grundversorgung, ab einer bestimmten Außentemperatur wird der vorhandene Wärmeerzeuger zur Spitzenlastabdeckung zugeschaltet. Denn es kann der Fall auftreten, dass das Heizungsnetz bei tiefen Außentemperaturen höhere Vorlauftemperaturen benötigt, welche die Wärmepumpe alleine nicht mehr leisten kann. Dann wird über den herkömmlichen Wärmeerzeuger nachgeheizt. Diese Umschaltungsmöglichkeit ist in der Regelungstechnik der Elco Wärmepumpen bereits enthalten. Zusätzlich überwacht eine "Remote-Box" die bestehende Anlage und sendet automatisch eine Nachricht an den Betreiber oder Heizungsbauer, wenn Fehlfunktionen an der Anlage auftreten sollten. Die Wärmepumpenleistung entspricht etwa 30 bis 40% der geforderten Heizleistung, was rund 75% der Jahresheizarbeit abdeckt. Dadurch sollen die Betriebskosten um bis zu 50% gesenkt werden können.

Weitere Informationen zu bivalenten Heizungsanlagen mit kaskadierbaren Wärmepumpen können per E-Mail an Elco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: