Redaktion  || < älter 2009/1582 jünger > >>|  

"Allgäuer Baufachkongress 2010" vom 20. bis 22. Januar

  • 60 Fachvorträge, 55 Referenten, 70 Stunden Programm

(13.9.2009) Nach erfolgreicher Premiere am neuen Veranstaltungsort im Jahr 2008, wird die bewährte Veranstaltungsreihe in Oberstdorf fortgeführt: Baumit lädt von Mittwoch, 20.1. bis Freitag, 22.1.2010 zum 8. Allgäuer Baufachkongress ein.


Mit Oberstdorf im Allgäu - dem wohl bekanntesten deutschen Wintersportort - bietet Baumit den Teilnehmern ein attraktives Umfeld. Die angenehm kurzen Wege zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten und die damit verbundene Flexibilität schätzen die Besucher.

Den Teilnehmern - Architekten, Verarbeitern und Wissenschaftlern sowie Vertretern von Handwerk und Handel - werden an 3 Tagen Fachvorträge, Diskussionen und praktische Anwendungsbeispiele aus dem breit gefächerten Angebot des Bauhandwerks und seiner Randgebiete geboten.

Ziel des Kongresses war und ist es, alle am Bau Beteiligten an einem Ort zusammenzuführen um das "Miteinander zu fördern" und dabei neue und intelligente Netzwerke zu knüpfen. Bei der Vielfalt der Vorträge ist es nicht immer einfach, den "richtigen" Vortrag für sich zu finden - zur Vereinfachung der Auswahl wurde die Struktur des Kongress weiter modifiziert: Je nach Interesse der Teilnehmer können die 3 Schwerpunktthemen über 3 Veranstaltungstage verfolgt werden:

  1. Nachhaltigkeit / Energie
    Nachhaltigkeit des Bauens - ein Thema so wichtig wie die Energieeinsparverordnung?
  2. Modernisierung
    Modernisierungsmarkt für Endverbraucher - ein unausgeschöpfter Milliardenmarkt?
  3. Vermarktung
    Erfolgreich sein - ein Zufallsprodukt?

"Netzwerke knüpfen" bedeutet aber auch die Einbindung von Partnern aus anderen Bereichen der Baubranche. Hierdurch wird nicht nur die Themenvielfalt erweitert, sondern auch die Attraktivität für die Besucher gesteigert.


Folgende Partnerfirmen und Trägerinstitutionen präsentieren sich auf dem Baufachkongress:

Kongressunterlagen zum Baufachkongress 2010 können per E-Mail an Baumit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: